Logo
Anzeige
Anzeige

Vier Jack-Russell-Mischlingsbabys hielten die Mitarbeiter der Tierberherge auf Trab – der pechschwarze Schorsch sucht noch nach einem neuen Besitzer

(ty) Richtig rund ging es in der vergangenen Woche in der Tierherberge Pfaffenhofen. Vier Jack-Russell-Mischlingsbabys hielten die Mitarbeiter auf Trab. Gipsy, Schorsch, Gustl und Gino sind zweieinhalb Monate alt und haben nichts als Unsinn im Kopf. Außer dem pechschwarzen Schorsch sind alle mittlerweile reserviert. Nur Schorsch ist noch auf der Suche nach einem neuen Besitzer.

„Interessenten sollten sich aber von seinem drolligen Aussehen nicht täuschen lassen: So nett der kleine Kerl ist, es wird noch einige Zeit dauern, bis Schorsch stubenrein ist“, sagt Sandra Lob, Leiterin der Tierherberge. „Bis dahin müssen sich die neuen Besitzer die Nächte um die Ohren schlagen – oder am nächsten Tag aufwischen.“ Außerdem erwartet Schorsch derzeit noch vier Mal täglich eine Mahlzeit. „Danach hat man aber einen Freund fürs Leben.“

Infos beim Tierschutzverein Pfaffenhofen unter Telefon (0 84 41) 49 02 44 oder unter www.tierherberge-paf.de.


Anzeige
zell
RSS feed