Logo
Anzeige
Anzeige

381 bestätigte Infektionen: 354 Betroffene genesen, 21 gestorben. 23 Personen in Quarantäne. Daten aus den Kommunen im Überblick.

(ty) Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gibt es im Kreis Pfaffenhofen, wie berichtet, bislang 21 Menschenleben zu beklagen. Das Landratsamt veröffentlicht seit einiger Zeit eine tägliche Übersicht (siehe unten) darüber, in welchen Gemeinden die mit dem Virus infizierten Menschen, die gestorben sind, gelebt haben beziehungsweise wie viele bestätigte Infektionsfälle und genesene Patienten es in welcher Kommune gibt. Die Zahl der Landkreis-Bürger, die positiv auf den neuartigen Erreger getestet worden sind, hat sich seit mittlerweile Freitag nicht erhöht und beträgt damit weiterhin 381.

Kurznachrichten, Termine und Notizen für den Landkreis Pfaffenhofen und Umgebung

Pkw-Lenkerin (59) missachtete beim Links-Abbiegen die Vorfahrt eines entgegenkommenden Motorrad-Fahrers (51).

Anzeige

Zum Glück wurde bislang niemand verletzt. Hintergrund der Aktion ist noch unklar. Ermittler bitten um Hinweise.

Wieder ein schlimmes Biker-Unglück im Kreis Eichstätt. 40-Jähriger schwerst, aber laut Polizei nicht lebensbedrohlich verletzt.

Bislang gibt es hier 971 bestätigte Infektionen, 912 Betroffene gelten als genesen, 42 sind gestorben.

Täglich 800 Mittagessen. Beliefert werden nicht nur die eigenen Standorte in Pfaffenhofen und Mainburg.

Anzeige

Die diesjährige Aktion "Stadtradeln" läuft am Samstag an. 500 Leute haben sich bereits angemeldet.

Derzeitiger Stand: Bislang wurden 458 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 419 gelten als genesen.

Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 2,4 Prozent. Für die gesamte Region liegt die Quote bei 2,9 Prozent.

Areale an der Beethovenstraße und am Schleiferberg. Infos zur Ausschreibung und Bewerbung finden Sie hier.

Anzeige

Mit den Raupen ist nicht zu spaßen. Ausbreitung auch im Kreis Pfaffenhofen. Wann Bekämpfungs-Maßnahmen nötig sind und wer zuständig ist.

In Markt Indersdorf hat ein bislang Unbekannter einen Bus besprüht und dabei geschätzte 10 000 Euro Schaden angerichtet.

Feuerwehr-Einsatz am heutigen Vormittag im Ortsteil Koppenbach. Ursache war wohl ein technischer Defekt, verletzt wurde niemand.

 

Die Pkw-Lenkerin hatte knapp ein Promille intus, als sie heute von der Polizei gestoppt worden ist.

Anzeige

Besucher müssen demnach eine Mund-Nasen-Bedeckung nur noch tragen, solange sie sich nicht an ihrem Platz befinden.

Kurznachrichten, Termine und Notizen für den Landkreis Pfaffenhofen und Umgebung

Bei Siegenburg hat sich gestern ein ähnlicher Unfall ereignet wie in Schweitenkirchen.

Der Junge war gestern Nachmittag im Ingolstädter Osten ausgebüxt. Der Onkel fand ihn eine Stunde später.

Anzeige

Hintergrund ist die Senkung des Mehrwertsteuer-Satzes, die an die Kunden weiter gegeben wird.

Eröffnung des mit "Leader"-Mitteln geförderten Projekts am 11. Juli. Bürgermeister: "Wertvolles Angebot". Infos vom Sportmediziner.

Jüngster Stand: 336 bestätigte Infektionen. 317 Betroffene gelten als genesen, 18 sind gestorben.

Die Zahl der Haltungen sank um 2,7 Prozent auf rund 42.100, die Zahl der Tiere um 2,4 Prozent auf unter drei Millionen.

Anzeige

381 bestätigte Infektionen: 354 Betroffene genesen, 21 gestorben. 21 Personen in Quarantäne. Daten aus den Kommunen im Überblick.

Erst kürzlich war der 41-Jährige aus dem Gefängnis entlassen worden, heute muss er schon wieder vor den Haftrichter.

Lieferwagen touchierte erst einen entgegenkommenden Pkw und krachte dann in den Wald.

Derzeitiger Stand: Bislang wurden 457 Personen positiv getestet, 34 Patienten sind gestorben, 419 gelten als genesen.

Anzeige

Laut Polizei war der Arm des auf einem Tieflader transportierten Baggers nicht weit genug eingefahren.

Der 54-Jährige stürzte am gestrigen Nachmittag bei Tätigkeiten auf einer Leiter aus zirka drei Metern in die Tiefe.

Das gilt ab 1. Juli unter anderem in den Landkreisen Neuburg-Schrobenhausen, Eichstätt und Kelheim sowie in Ingolstadt.

Die Taten geschahen in Ingolstadt, Dachau, Neugilching, Breitbrunn am Ammersee und Dießen am Ammersee.

Anzeige

Der Kunde, der eigentlich Hausverbot hat, schlug dem Wirt ins Gesicht. Der Gastronom knallte ihm daraufhin zwei Flaschen auf den Kopf.

Kurznachrichten, Termine und Notizen für den Landkreis Pfaffenhofen und Umgebung

Aufgemotzter Roller ging schneller als 25 km/h, die dafür nötige Fahrerlaubnis hat der Schüler nicht.

Daten vom Deutschen Wetterdienst und Fotos aus der Region von Ludwig Schrätzenstaller.

Anzeige
RSS feed