Logo
Anzeige
stowasser
Anzeige

Unfall am heutigen Morgen bei Buxheim: Pkw geriet ins Schleudern, durchbrach eine Mauer und krachte gegen einen Baum.

(ty) Zwei Schwerverletzte hat ein heftiger Verkehrsunfall gefordert, der sich am heutigen Morgen im Gemeinde-Bereich von Buxheim im Landkreis Eichstätt ereignet hat. Ein alkoholisierter 18-Jähriger verlor die Kontrolle über seinen Pkw, der Wagen krachte durch eine Gartenmauer und prallte schließlich noch gegen einen Baum. Der Fahranfänger und sein 17-jähriger Beifahrer trugen jeweils schwere Verletzungen davon. Laut Polizei hatte der Unfall-Fahrer fast ein Promille intus.

Der Crash ereignete sich gegen 5 Uhr. Nach Angaben der Eichstätter Polizeiinspektion war der 18-Jährige mit seinem
Hyundai auf der Ortsverbindungsstraße – von der B13 bei den "Drei Kreuzen" kommend – in Richtung Tauberfeld unterwegs, als er kurz nach dem Ortsschild in Tauberfeld auf der Kräuterstraße die Kontrolle über sein Auto verlor. Der Pkw sei daraufhin nach links geschleudert.  "Hier durchbrach er eine Garten-Mauer und kollidierte anschließend mit einem Baum", heißt es weiter. "Der Fahrer und sein 17-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt." Nach der Erstversorgung vor Ort wurden sie vom Rettungsdienst in Kliniken nach Eichstätt beziehungsweise Ingolstadt gebracht. 

 

Da ein Schnelltest beim dem 18 Jahre alten Pkw-Fahrer einen Alkoholwert von fast einem Promille ergeben habe, sei bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt worden. "Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und der Entzug seiner Fahrerlaubnis", fasst ein Polizei-Sprecher zusammen. An dem Auto sei ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Durch herumfliegende Trümmer sei auch ein Wohnhaus beschädigt worden. Insgesamt wurde der Sachschaden auf 42 000 Euro geschätzt. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst war auch die Feuerwehr aus Tauberfeld im Einsatz. 


Anzeige
RSS feed