Logo
Anzeige
Anzeige

Bauernhaus und Kapelle in Flammen. Hunderttausende Euro Schaden. Ein Täter verletzte sich offenbar. Kripo hofft auf Hinweise.

(ty) Binnen kurzer Zeit hatte es bekanntlich am Samstagmorgen in Scheyern zwei Brände gegeben. Zuerst stand ein leerstehendes Wohnhaus in Flammen, wenig später brannte eine Kapelle. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord mitteilte, waren die Ermittler von der Kriminalpolizei-Inspektion aus Ingolstadt am heutigen Vormittag zur Erforschung der Brand-Ursache jeweils vor Ort. Mittlerweile werde in beiden Fällen von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen, wurde dazu erklärt. Und: "Von einem Zusammenhang der beiden Brände wird ausgegangen." Die Kripo hofft auf Hinweise.

Nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord deuten außerdem Spuren darauf hin, dass sich der oder die Täter bei der Tatbegehung verletzt hat beziehungsweise haben. Bereits am Samstag war von Seiten der Polizei in beiden Fällen eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen worden. Der an dem Bauernhaus, das in Vollbrand geraten war, entstandene Sachschaden wurde heute im hohen sechsstelligen Euro-Bereich angesiedelt. Der Sachschaden an dem Gotteshaus werde mit zirka 100 000 Euro beziffert. "Die Höhe des historischen Wertes ist unklar", so die Polizei.

Die Beamten von der Kriminalpolizei-Inspektion aus Ingolstadt, die bereits am Samstag in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen hatten, hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer am vergangenen Samstagmorgen, 3. Dezember, im Zeitraum zwischen 4 Uhr und 8 Uhr verdächtige Wahrnehmungen bezüglich der beiden Taten gemacht hat oder sonstige Hinweise zu den Tatverdächtigen geben kann, wird darum gebeten, sich unter der Telefonnummer (08 41) 93 43 0 mit der Kripo in Verbindung zu setzen. Freilich werden sachdienliche Angaben auch von jeder anderen Polizei-Dienststelle entgegengenommen.

Gegen 4.30 Uhr war an dem besagten Morgen nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord bei der Einsatz-Zentrale die Meldung über das in Vollbrand stehende, unbewohnte Bauernhaus an der Plöckinger Straße eingegangen. Zahlreiche Einsatzkräfte rückten daraufhin dort an. "Die umliegenden Feuerwehren konnten das Feuer inzwischen löschen", hieß es dann an diesem Vormittag gegen 9.10 Uhr in einer ersten Presse-Mitteilung der Polizei. Wenige Minuten nach 8 Uhr sei die Mitteilung über die brennende Kapelle – ebenfalls an der Plöckinger Straße – eingegangen. Auch hier mussten Feuerwehrleute zum Löschen anrücken.

  • 03-sy1
  • 03-sy2
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 18
  • 22
  • 23
  • 25
  • 27
  • 28

Erstmeldung zum Thema:

Zwei Brände an einem Morgen in Scheyern: Kripo schließt Brandstiftung nicht aus


Anzeige
zell
RSS feed