Logo
Anzeige
zell
Anzeige

Einer 67-Jährigen war Anfang Juli am Wochenmarkt ihr Bedienungs-Geldbeutel geklaut worden – jetzt tauchte er wieder auf: In einer in einem Geschäft zum Kauf angebotenen Handtasche

(ty) Ein ungewöhnlicher Fall wurde der Ingolstädter Polizei gestern aus der Ludwigstraße gemeldet. Eine Verkäuferin hatte eine Kundin, die sich für Handtaschen interessierte, bedient und dabei in einer Tasche des Geschäfts eine gebrauchte Geldbörse entdeckt. Es handelte sich um ein Portemonnaie, das üblicherweise Bedienungen in Gaststätten verwenden. Und in dieser Geldbörse befand sich zwar kein Geld, doch mehrere Zettel, unter anderem Belege von Standgebühren am Wochenmarkt.

Die Polizei konnte mit Hilfe der in der Börse entdeckten Belege die Eigentümerin des Portemonnaies ermitteln. Es handelt sich um eine 67-Jährige, die in einer Gemeinde nördlich von Ingolstadt wohnt. Der Frau war die Geldbörse Anfang Juli am Wochenmarkt geklaut worden, sie hatte den Diebstahl aber nicht zur Anzeige gebracht, weil sich nur relativ wenig Wechselgeld darin befunden hatte. Wie der Beutel aber jetzt in die Tasche des Geschäfts gekommen war, das wird wohl ewig ungeklärt bleiben...


Anzeige
zell
RSS feed