Logo
Anzeige
Anzeige

Spielwarenlaster kommt auf der Autobahn bei Langenbruck von der Fahrbahn ab und kippt in den Graben 

(ty) Lediglich eine Beule am Kopf, dafür aber einen Schaden von rund 20 000 Euro hat der 56-jähriger Fahrer eines Kleintransporters, der gestern gegen 15 Uhr auf der Autobahn bei Langenbruck von der Fahrbahn abkam. Der 56-jährige Fahrer war mit seinem 7,5-Tonner auf der Autobahn Richtung München unterwegs. Etwa drei Kilometer vor der Ausfahrt Langenbruck, kam er aufgrund von Unaufmerksamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte mit seinem Lkw in einen Graben neben der Autobahn. Dabei kippte der mit Spielwaren beladene Lkw zur Seite und kam auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Der 56-jährige Fahrer konnte den Transporter aus eigener Kraft verlassen und zog sich lediglich eine Beule am Kopf zu. Am Lkw, der mit einem Kran geborgen werden musste, entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20 000 Euro. 


Anzeige
zell
RSS feed