Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Implodierter Fernseher löst Zimmerbrand aus

In Junkenhofen im Kreis Pfaffenhofen ist gestern Abend ein Wohnzimmer ausgebrannt. Dabei wurden drei Menschen verletzt. Ursache des Feuers war laut Polizei wohl ein implodierter Fernseher.

Gegen 19.50 Uhr teilte eine 26-jährige telefonisch der Polizei mit, dass im Haus ihrer Großeltern ein Brand ausgebrochen ist. Nach ersten Ermittlungen ist der Fernseher implodiert. Die Großeltern, 78 und 80 Jahre alt, befanden sich zu der Zeit im Badezimmer und konnten sich durch den hinteren Teil des Hauses in Sicherheit bringen. Die momentan zur Betreuung dort wohnende kranke Schwester (87) des Hauseigentümers musste von der Feuerwehr aus dem ersten Stock geborgen werden.

Das Ehepaar wurde zur Behandlung der Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gerbracht, während die kranke Schwester mit dem Hubschrauber ins Klinikum "Rechts der Isar" geflogen wurde. Ein 49-jähriger Mitbewohner, der bis zum Eintreffen der Feuerwehr versuchte, den Brand selbst zu löschen, wurde ebenfalls zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden im ausgebrannten Wohnzimmer und im Haus beläuft sich auf rund 20 000 Euro.

 

Rauferei unter Männern

Gestern gegen 7.25 Uhr gerieten zwei Männer vor einem Geschäft in der Ingolstädter Lena-Christ-Straße in Streit, nachdem einer die Freundin des anderen „angemacht“ haben soll. Nach einem kurzen Wortgefecht kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, wie die Polizei berichtet. Dabei soll ein 42-jähriger Ingolstädter seinen 21-jährigen Kontrahenten am Hals gepackt haben. Im weiteren Verlauf gelang es dem Jüngeren, sich zu befreien. Er brachte den Angreifer zu Boden und versuchte ihn zu beruhigen. Die Auseinandersetzung konnte aber erst bei Eintreffen der Einsatzkräfte beendet werden. Aufgrund unterschiedlicher Darstellungen der Beteiligten bittet die Polizeiinspektion Ingolstadt um Hinweise zu diesem Fall unter Telefon (08 41) 93 43 – 22 22.

 

Traktor geht in Flammen auf

Beim Brand einer landwirtschaftlichen Zugmaschine in einer Garage in Rohrbach bei Rennertshofen ist gestern früh Schaden in Höhe von zirka 25 000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei berichtet.

Der Eigentümer hatte seinen Traktor am Dienstagabend in der Garage abgestellt. Am nächsten Morgen stellte der Nachbar fest, dass aus der Garage Rauch drang. Die Feuerwehren aus Rennertshofen und Rohrbach konnten nur noch verhindern, dass der Brand auf das Gebäude übergriff. Der Traktor ist komplett ausgebrannt. Durch die Hitze- und Rauchentwicklung wurde die Garage ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Als Brandursache wird ein technischer Defekt an dem Fahrzeug angenommen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor, so ein Polizeisprecher.


Anzeige
RSS feed