Logo
Anzeige
Anzeige

Wegen des Aufbringens der Asphaltdecke kommt es zu Behinderungen für den Verkehr – auch Anlieger können ihre Häuser nicht mit dem Auto erreichen

(ty) Der Ausbau des derzeitigen Bauabschnittes in der Schützenstraße geht in seine letzte Phase und ein Ende ist in Sicht. Bevor allerdings die Straße komplett frei gegeben wird, muss sie von Montag bis Donnerstag noch einmal auf voller Länge gesperrt werden, damit die Asphaltdecke aufgebracht werden kann.

Die Asphaltarbeiten sind von Montag, 25. November, bis Donnerstag, 28. November, geplant, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Am  Montag und Dienstag sei der Abschnitt von der Gritschstraße bis zur Einmündung in die Schießstätte (inklusive Zufahrt) noch mit Einschränkungen befahrbar. Am Mittwoch und Donnerstag ist dann das Befahren des gesamten Bauabschnittes zwischen der Gritschstraße und dem Portenschlagerweg nicht möglich, heißt es weiter.

Ende Oktober sah es noch so aus auf der Baustelle.

Die Anlieger können an diesen Tagen ihre Häuser und Grundstücke mit dem Auto nicht erreichen. „Sämtliche Anlieger werden daher dringend gebeten, ihre Fahrzeuge in Nebenstraßen abzustellen und zwar bis spätestens 27. November, 6.30 Uhr“, heißt es aus dem Rathaus. Danach könne der gesamte abgesperrte Bereich bis Donnerstagmittag nicht mehr befahren werden.Gewerbetreibende werden gebeten, die Beeinträchtigungen im Hinblick auf den Kunden- und Lieferverkehr zu berücksichtigen.

Die ausführende Baufirma, SSP Seizmeir, wird den Angaben zufolge am Montag, 25. November, um 7 Uhr mit vorbereitenden Maßnahmen beginnen, um die Asphaltdeckschicht fachgerecht einbauen zu können. Hier wird zum Beispiel die bestehende Asphalttragschicht gereinigt und mit einem Haftkleber angesprüht. Das Befahren der bereits angesprühten Flächen ist nicht mehr möglich und wird deshalb untersagt. Um jegliche Beschädigungen  – wie etwa Reifenspuren – zu vermeiden, müsse die neue Asphaltdeckschicht unbedingt bis Donnerstagmittag auskühlen.

Sollten die geplanten Arbeiten aufgrund ungünstiger Witterungsbedingungen nicht ausgeführt werden können, werden sie um jeweils einen Tag verschoben, teilt die Stadtverwaltung abschließend mit.


Anzeige
zell
RSS feed