Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Der Fluchtversuch des 28-Jährigen Geisenfelders war allerdings jäh zu Ende. Ihm war vom Landratsamt im September der Führerschein entzogen worden

(ty) Per Verwaltungsverfahren war einem 28-Jährigen Geisenfelder bereits im September vom Landratsamt der Führerschein entzogen worden. Doch davon ließ er sich nicht beeindrucken und fuhr fleißig weiter mit dem Auto durch die Gegend. Als ihn gestern die Polizei kontrollieren wollte, wollte er flüchten und es kam zu einer Verfolgungsjagd. Am Ende konnte der Schwarzfahrer aber gestellt werden. Er sieht nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf sich zukommen.

Gegen 11 Uhr sollte gestern ein Audi A4 in der Augsburger Straße in Geisenfeld einer Kontrolle unterzogen werden. Den Streifenbeamten war das Fahrzeug aufgefallen, da ihnen bekannt war, dass dieses des Öfteren von einer Person ohne Fahrerlaubnis genutzt wird. Dann kam es zur genannten Verfolgungsjagd, die allerdings laut Polizei eher kurz ausfiel. 

Seit dem 18. September vergangenen Jahres war dem 28-Jährigen nach Angaben der Polizei Geisenfeld in einem Verwaltungsverfahren vom Landratsamt die Fahrerlaubnis entzogen worden. 


Anzeige
RSS feed