Logo
Anzeige
Anzeige

Insgesamt 32 Personen sind hier bislang positiv getestet worden. An der Ilmtalklinik werden aktuell fünf Betroffene versorgt.

(ty) Die Zahl der offiziell bestätigten Corona-Fälle im Kreis Pfaffenhofen ist auf jetzt 32 angestiegen. Laut heutiger Mitteilung aus dem Landratsamt sind zwei weitere männliche Personen positiv auf das neuartige Virus getestet worden. Beide befinden sich den Angaben zufolge derzeit in häuslicher Isolation. An der Pfaffenhofener Ilmtalklinik werden indes momentan insgesamt fünf Infizierte versorgt, heißt es weiter – darunter nach wie vor auch eine Frau aus dem Landkreis.

Die zwei jüngst positiv auf das Virus getesteten Männer "stehen in keinem Kontakt zu den bisher bekannten Fällen", erklärte das Pfaffenhofener Landratsamt. Den beiden gehe es "den Umständen entsprechend gut". Ein Bezug dieser beiden Männer zu einem Risiko-Gebiet bestehe nicht. Die Kontakt-Personen der Betroffenen "werden gerade ermittelt und informiert", wurde am heutigen Nachmittag erklärt. Die Ilmtalklinik in Pfaffenhofen versorge aktuell fünf mit Corona infizierte Personen "in einem extra eingerichteten und räumlich isolierten Bereich". Darunter befinde sich weiterhin eine Landkreis-Bürgerin.

Wegen der Corona-Krise werden auch im Kreis Pfaffenhofen immer weitere Maßnahmen ergriffen. Das Landratsamt wies in einer heute Vormittag veröffentlichten Mitteilung darauf hin, dass ab dem morgigen Montag, 23. März, zunächst nur noch Zulassungen von so genannten systemrelevanten Fahrzeugen bei den Kfz-Zulassungsstellen in Pfaffenhofen und in Vohburg möglich seien. "Bereits vereinbarte Termine entfallen", stellt die Behörde klar. "Auf Grund der am Freitag erlassenen Ausgangs-Beschränkung ist diese Maßnahme zur weiteren Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus leider unerlässlich", so ein Sprecher. Weitere Details dazu lesen Sie hier: Kreis Pfaffenhofen: Kfz-Zulassungen nur noch in Sonderfällen möglich

In ganz Bayern gilt seit dem gestrigen Samstag, 0 Uhr, wegen der Virus-Pandemie für zunächst zwei Wochen eine vorläufige Ausgangs-Beschränkung. "Damit ist das Verlassen der eigenen Wohnung nur noch bei triftigen Gründen erlaubt – insbesondere zur Ausübung des Berufs", erklärt Gesundheits-Ministerin Melanie Huml. Außerdem seien das Einkaufen etwa von Lebensmitteln und Getränken sowie der Arztbesuch weiter möglich. Erlaubt seien auch Spaziergänge und Sport an der frischen Luft – allerdings nur alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes. "Eine Gruppen-Bildung an öffentlichen Plätzen darf es nicht mehr geben." Weitere Infos dazu lesen Sie hier: Kampf gegen Corona: Grundlegende Ausgangs-Beschränkungen in Bayern .

Die vollständige Allgemein-Verfügung zur Ausgangs-Beschränkung in Bayern ist zu finden unter diesem Link. Der Landkreis Pfaffenhofen hat auf seiner Internetseite www.landkreis-pfaffenhofen.de außerdem weitere Informationen in Zusammenhang mit den vorläufigen Ausgangs-Beschränkungen zusammengetragen. Das wegen der Corona-Krise am Pfaffenhofener Landratsamt eigens eingerichtete Bürger-Telefon ist nach wie vor unter der Rufnummer (0 84 41) 27 - 260 erreichbar: Es ist montags bis donnerstags von 10 bis 15 Uhr sowie freitags von 10 bis 12 Uhr besetzt.

Zahlen zu Corona-Virus-Fällen in Bayern, den Regierungsbezirken und Landkreisen können über die Homepage des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittel-Sicherheit (LGL) abgerufen werden. Dort werden allerdings laut offizieller Mitteilung nur Fälle aufgelistet, die dem LGL über den elektronischen Meldeweg – wie im Infektionsschutz-Gesetz vorgesehen – von den Gesundheitsämtern übermittelt wurden. Da es sich um eine "sehr dynamische Situation" handle, könne es zu Abweichungen zwischen den Angaben in den LGL-Darstellungen und regional verkündeten Zahlen kommen. Die Zahlen des LGL werden einmal täglich aktualisiert und sind unter diesem Link abrufbar.

Hier finden Sie alle bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick


Anzeige
mobilitätstag-2021
RSS feed