Logo
Anzeige
Anzeige
zell

67-Jähriger erlitt bei Waldarbeiten nahe Herrnrast nicht unerhebliche Verletzungen. Er wurde ins Klinikum nach Ingolstadt geflogen.

(ty) Im Gemeinde-Gebiet von Ilmmünster hat sich am gestrigen Vormittag ein folgenreicher Unfall ereignet. Ein 67-Jähriger aus dem hiesigen Gemeinde-Bereich hat sich nach Angaben der Polizei bei Waldarbeiten schwere Verletzungen am Oberarm zugezogen. "Als der Mann mit einer Kettensäge einen Ast absägte, schnellte dieser aufgrund des starken Druckes zurück und traf den Mann am rechten Oberarm", so ein Polizei-Sprecher.

Der Verunglückte musste nach der Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungs-Hubschrauber ins Klinikum nach Ingolstadt geflogen werden. Das Unglück hatte sich kurz vor 11 Uhr bei Herrnrast ereignet. Neben Beamten der örtlich zuständigen Polizeiinspektion aus Pfaffenhofen sowie den Rettungskräften waren auch die Feuerwehren von Ilmmünster und Scheyern alarmiert worden.


Anzeige
RSS feed