Logo
Anzeige
zell
Anzeige

55-Jähriger fuhr mit seinem Pkw bei der Kelheimer Polizei vor, obwohl er gar nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

(ty) Eigentlich war er ja am gestrigen Vormittag bei der Kelheimer Polizeiinspektion vorgefahren, weil er eine Anzeige erstatten wollte. Dann allerdings geriet er selbst gehörig ins Visier der Beamten. Mit dem Ergebnis, dass der 55-Jährige, der aus dem Landkreis Eichstätt stammt, jetzt ein Strafverfahren an der Backe hat. Ans Licht gekommen war nämlich, dass der Mann gar keinen Führerschein mehr hat.

Wie heute gemeldet wurde, war der 55-Jährige gegen 9.30 Uhr mit seinem Pkw zur Kelheimer Polizei gesteuert. Er habe eine Streitigkeit mit seinem Anwalt zur Anzeige bringen wollen. "Strafbare Handlungen waren in diesem Fall jedoch nicht gegeben", so ein Polizei-Sprecher. Bei der weiteren Überprüfung sei jedoch festgestellt worden, dass der 55-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei. "Diese wurde ihm in der Vergangenheit von der Führerscheinstelle aberkannt." Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.


Anzeige
RSS feed