Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Besondere Aktion zum 125-Jährigen. Mögliche Adressaten der Finanzspritzen können bis 7. September genannt werden.

(ty) Als regionale Genossenschaftsbank engagiert sich die Volksbank-Raiffeisenbank Bayern-Mitte nach eigenem Bekunden "seit vielen Jahren auf hohem finanziellem Niveau mit zahlreichen Projekten in der Region". Man sei ein verlässlicher Partner für eine Vielzahl von gemeinnützigen Vereinen sowie karitativen und mildtätigen Stiftungen und trage somit "ein hohes Maß an Verantwortung für die Region". Anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens schüttet das Geldinstitut nun im Zuge einer Jubiläums-Aktion insgesamt 125 000 Euro an Spenden aus. Vorschläge für mögliche Adressaten können ab sofort und bis 7. September 2020 eingereicht werden.

Spenden-Empfänger können den Angaben zufolge soziale und karitative Einrichtungen, Förder-Zentren, Bildungs-Einrichtungen, Kinderheime, Behinderten-Einrichtungen, Familien-Vorsorge-Einrichtungen, Tafeln, Hospize und auch Vereine sein. Die VR Bayern-Mitte wolle möglichst viele Vorschläge für gemeinnützige und karitative Spenden sammeln. Diese können direkt in den Filialen oder auf der Homepage abgegeben werden; hier der direkte Link. "Der Vorschlag soll ausgefüllt eingereicht werden", wird dazu erklärt. Will sagen: "Dafür ist eine kurze, konkrete und weckgebunden Projekt-Beschreibung mit den veranschlagten Kosten erforderlich."

 

Anschließend bewerten – so heißt es weiter – regionale Jurys aus Mitgliedern der Volksbank-Raiffeisenbank Bayern-Mitte die eingegangenen Vorschläge und wählen die Spenden-Empfänger aus. "Mit einer feierlichen Veranstaltung werden die Spenden an die einzelnen sozialen, karitativen und gemeinnützigen Institutionen überreicht", kündigt das Geldinstitut in einer aktuellen Pressemitteilung an. Die Jury-Sitzungen sowie die Spenden-Übergaben finden in den jeweiligen Regional-Gebieten Ingolstadt, Pfaffenhofen, Eichstätt, Weißenburg und Mainburg statt.

Weitere Informationen zu der Aktion gibt es hier.


Anzeige
RSS feed