Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Kurznachrichten, Termine und Notizen für den Landkreis Pfaffenhofen und Umgebung

Helena Wiringer gewinnt Malwettbewerb

(ty) Bald ist es wieder soweit und der Advent steht vor der Tür. Dabei ist in der Region der Lions-Club-Adventskalender schon Tradition. "Unterstützt von zahlreichen Sponsoren aus der Region, warten täglich hinter jedem der 24 Türchen tolle Preise", kündigen die Organisatoren auch für heuer wieder an. Am 7. November startet laut heutiger Mitteilung auf dem Hauptplatz in Pfaffenhofen der Vorverkauf der begehrten Adventskalender, hinter dessen Türchen sich Preise im Gesamtwert von mehr als 50 000 Euro verbergen.

Um ein passendes Titelmotiv für die diesjährige Auflage zu finden, initiierte der Lions-Club Pfaffenhofen-Hallertau um den aktuellen Präsidenten Wolfgang Eichenseher und den einstigen Adventskalender-Initiator Franz Böhm auch heuer einen Malwettbewerb für Kinder und wählte letztlich einen Gewinner, dessen Kunstwerk nun das Motiv des Lions-Club-Adventskalenders 2020 schmückt. Das Sieger-Bild kommt diesmal von Helena Wiringer (Foto oben).

Der Achtjährigen liege der Bürgerpark in Pfaffenhofen besonders am Herzen, weshalb sie sich auch dazu entschieden hatte, diesen für den Lions-Club-Adventskalender zu malen. "Die Zweitklässlerin darf sehr stolz darauf sein, dass ihr Bild schon bald auf den rund 6600 Adventskalendern zu sehen ist", heißt es von Eichenseher und Böhm. Zudem erhalte sie als Dankeschön einen Geschenk-Gutschein über 100 Euro. Die Urheber der Bilder, die auf den zweiten und dritten Rang gewählt wurden, werden mit Gutscheinen über 75 beziehungsweise 50 Euro belohnt.

Landkreis verschiebt Feuerwehr-Ehrung

(ty) Der Landkreis Pfaffenhofen verschiebt die für den kommenden Montag geplante Feuerwehr-Ehrung. Das wurde heute aus dem Landratsamt gemeldet. Die Veranstaltung soll den Angaben zufolge zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden; ein neuer Termin wurde in diesem Zusammenhang nicht genannt. Hintergrund für diese Entscheidung ist die jüngste Corona-Entwicklung, wie erklärt wurde.

Die Zahl der Landkreis-Bürger, die positiv auf den neuartigen Erreger getestet worden sind, hat sich seit gestern um 27 erhöht (Vortag: plus 15) und beträgt nunmehr 598. Weitere umfangreiche Informationen zur aktuellen Corona-Lage und zum Infektions-Geschehen im Landkreis finden Sie hier: Schock-Zahlen im Kreis Pfaffenhofen: 27 neue Corona-Fälle seit gestern

 

Ordnung schaffen auf dem PC

(ty) Wer das Chaos aus Textdateien, Bildern und Ordnern auf seinem eigenen Computer in den Griff bekommen will, dem bietet die Volkshochschule im Landkreis Pfaffenhofen (VHS) dazu am Montag, 26. Oktober, einen kompakten Kurs in der Realschule von Pfaffenhofen an. Die EDV-Dozentin Rita-Maria Kaindl zeigt an diesem Abend von 18 bis 21 Uhr den Teilnehmern, wie sich Dokumente, Bilder, Musikdateien sowie alles andere sinnvoll sortieren und vor allem schnell wiederfinden lässt.

"Die Teilnehmer lernen wichtige Regeln, Kniffe und Möglichkeiten kennen, um Ordnung zu schaffen", heißt es in der Ankündigung der Volkshochschule. Auch das Speichern auf USB-Sticks werde in diesem Zusammenhang geübt – dazu sei ein solcher Datenträger mitzubringen. Die Teilnahme an dem Abendkurs kostet 24 Euro. Anmeldungen nimmt die VHS telefonisch unter der Nummer (0 84 41) 49 04 80 entgegen.

Die Bauern haben entschieden

(ty) Heute kamen Bäuerinnen und Bauern aus der ganzen Bundesrepublik beim deutschen Bauerntag in Erfurt zusammen. Am Nachmittag haben die knapp 500 Delegierten in der Mitglieder-Versammlung den Vorstand des deutschen Bauernverbands (DBV) neu gewählt. Der alte und neue Präsident heißt Joachim Rukwied. Bei der Wahl der vier DBV-Vizepräsidenten wurde auch Walter Heidl im Amt bestätigt; er ist Präsident des bayerischen Bauernverbandes (BBV). Aus dem Freistaat waren 50 Delegierte in die thüringische Landeshauptstadt gereist, um ihre Stimme abzugeben.

Rukwied, der bereits seit 2012 deutscher Bauernpräsident ist, wurde mit 373 der 457 abgegebenen Stimmen (81,6 Prozent) laut Satzung wieder an die Spitze des deutschen Bauernverbands gewählt. Heidl, seit Mai 2012 Präsident des bayerischen Bauernverbands und seit dem jahre 2015 als DBV-Vizepräsident tätig, wurde ebenfalls wiedergewählt. Der Niederbayer erhielt dabei heute 86,9 Prozent der Stimmen. Als weitere Vizepräsidenten im DBV-Vorstand wurden Karsten Schmal (Hessen), Werner Schwarz (Schleswig-Holstein) und Detlef Kurreck (Mecklenburg-Vorpommern) gewählt. Weitere Infos zum deutschen Bauerntag und zur Wahl gibt es unter www.bauernverband.de

  

Deutlich mehr Importe als Exporte

(ty) Wie das bayerische Landesamt für Statistik nach den vorläufigen Ergebnissen zur Außenhandels-Statistik berichtet, exportierte die Wirtschaft im Freistaat im August dieses Jahres insgesamt Waren im Wert von 12,3 Milliarden Euro – dies sind 8,1 Prozent weniger als im Vorjahres-Monat. Zeitgleich importierte sie Waren im Wert von 13,6 Milliarden Euro (minus 0,9 Prozent). Die Exporte der bayerischen Wirtschaft sanken in den ersten acht Monaten 2020 gegenüber dem Vorjahres-Zeitraum um 16,0 Prozent auf 106,0 Milliarden Euro, die Importe gingen um 11,2 Prozent auf 112,5 Milliarden Euro zurück.

Die bedeutendsten Ausfuhrländer Bayerns im August waren heuer die Vereinigten Staaten, die Volksrepublik China, Österreich, Frankreich, das Vereinigte Königreich und Italien. Die wichtigsten Einfuhrländer waren die Volksrepublik China, die Vereinigten Staaten, Österreich, Tschechien, Polen, Italien und Ungarn.

Die höchsten Exportwerte erzielte die bayerische Wirtschaft im August mit "Maschinen zusammen", "Personenkraftwagen und Wohnmobilen", "Fahrgestellen, Karosserien, Motoren, Teilen und Zubehör für Kraftfahrzeuge und dergleichen" sowie "Geräten zur Elektrizitäts-Erzeugung und -Verteilung".

Die wichtigsten Importgüter waren "Maschinen zusammen", "Personenkraftwagen und Wohnmobile", "Geräte zur Elektrizitäts-Erzeugung und -Verteilung", "elektronische Bauelemente", Erdöl und Erdgas sowie "Fahrgestelle, Karosserien, Motoren, Teile und Zubehör für Kraftfahrzeuge und dergleichen". 


Anzeige
RSS feed