Logo
Anzeige
Anzeige

Der Motorrad-Fahrer wollte von der B16 auf die B300 wechseln, als es zum Crash kam.

(ty) Glück im Unglück hatte am späten gestrigen Vormittag ein Motorrad-Fahrer bei einem Verkehrsunfall im Gemeinde-Bereich von Münchsmünster, bei dem er nicht schwerer verletzt worden ist. Wie die Polizei berichtet, war der 66 Jahre alte Mann aus Adelshofen (Landkreis Ansbach) mit seiner Maschine zunächst auf der Bundesstraße B16 in Richtung Münchsmünster unterwegs. Nach der Abfahrt der B16 auf die Bundesstraße B300 habe der Biker die Kreuzung übersehen.

 

Er sei deshalb hier geradeaus gefahren und letztlich in die gegenüber gelegene Leitplanke gekracht. Laut heutiger Mitteilung der Polizeiinspektion aus Geisenfeld kam der 66-Jährige mit leichten Verletzungen davon. An dem Motorrad des Mittelfranken sei durch die Kollision ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 2000 Euro entstanden. Der Unfall geschah gegen 11.30 Uhr.


Anzeige
mobilitätstag-2021
RSS feed