Logo
Anzeige
Anzeige

76-Jähriger verlor in Ingolstadt die Kontrolle über seinen Drahtesel, kippte um und knallte gegen einen geparkten Pkw.

(ty) Ein laut Polizei stark alkoholisierter Radfahrer ist am gestrigen Abend in Ingolstadt verunglückt, hat sich dabei nicht unerheblich verletzt und blickt jetzt strafrechtlichen Ermittlungen entgegen. Das Unglück ereignete sich nach Angaben der örtlichen Verkehrspolizei-Inspektion gegen 19.30 Uhr. Wie es heißt, war der 76-Jährige mit seinem Drahtesel auf der Mercystraße unterwegs, als die Tour ein böses Ende fand: Alkoholbedingt habe der Mann die Kontrolle über sein Zweirad verloren, sei umgekippt und seitlich gegen einen geparkten Pkw geprallt.

"Bei dem Sturz zog sich der Rentner eine Nasen-Fraktur und Prellungen zu", teilte die Polizei heute mit. Der 76-Jährige, der auch in Ingolstadt wohnt, sei vom hinzugerufenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort habe er einen Alkohol-Test verweigert. Wegen des mutmaßlich unter Trunkenheit verursachten Unfalls habe er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen müssen. Dem Mann drohen nun strafrechtliche Ermittlungen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 2000 Euro beziffert.


Anzeige
zell
RSS feed