Logo
Anzeige
Anzeige
csu

73-Jähriger wollte in Oberpaindorf Äste und Holzschnitt verbrennen. Bald musste er die Floriansjünger verständigen.

(ty) Im Gemeinde-Bereich von Reichertshausen ist einem 73 Jahre alten Mann am gestrigen Nachmittag ein Malheur unterlaufen. Wie Polizei heute berichtete, wollte er auf einer Wiese an der Laushamer Straße im Ortsteil Oberpaindorf alte Äste sowie weiteren Holzschnitt verbrennen und machte deshalb ein Feuer. Dieses sei dann allerdings durch den vorherrschenden Wind derart angefacht worden, dass es außer Kontrolle geraten sei. Der 73-Jährige habe schließlich selbst die Feuerwehr verständigt. Alarmiert wurden daraufhin die Floriansjünger aus Paindorf, Pischelsdorf, Reichertshausen, Steinkirchen und Langwaid. 

Nach Angaben der zuständigen Polizeiinspektion aus Pfaffenhofen konnten die angerückten Einsatzkräfte – insgesamt rund 30 Leute – den Brand dann schnell löschen und so eine weitere Gefahr verhindern. Letztlich seien um die 25 Quadratmeter Wiese zum Raub der Flammen geworden; ein nennenswerter Sachschaden sei aber nicht entstanden. Die Feuerwehrleute konnten nach rund 30 Minuten wieder abrücken. "Derzeit wird geprüft, ob der Paindorfer alle Vorschriften der Brand-Verhütung und Melde-Pflichten eingehalten hat", sagte heute ein Polizei-Sprecher.


Anzeige
RSS feed