Logo
Anzeige
Anzeige

71-Jähriger hat aus ungeklärten Gründen bei Oberstimm die Kontrolle über seinen VW Golf verloren 

(ty) Zwei Schwerverletzte, eine Leichtverletzte und 30 000 Euro Schaden. Das ist die Bilanz eines Unfalls gestern gegen 14.15 Uhr auf der B 16. Wie gestern bereits kurz berichtet, war ein 71-jähriger Rentner aus Rain am Lech in Richtung Neuburg unterwegs, als es zu dem folgenschweren Crash kam.  

Auf Höhe Oberstimm kam er aus noch ungeklärter Ursache im Auslauf einer Linkskurve nach links über die Gegenfahrbahn hinweg von der Fahrbahn ab und stieß mit seinem VW Golf gegen die Leitplanke. Hier fuhr er dann etliche Meter an dieser entlang, ehe er seinen Pkw wieder nach rechts auf die Straße zurücklenkte. Dort kam ihm dann eine 53-jährige Frau mit ihrem Renault Megane Cabrio entgegen. Die aus dem Landkreis Neuburg stammende Frau versuchte noch, dem VW Golf auszuweichen. Da jedoch auch der Rentner im letzten Augenblick seinen Pkw in Richtung Fahrbahnmitte lenkte, stießen die beiden Autos auf Höhe der Eisenbahnüberführung in der Fahrbahnmitte frontal zusammen.

Sowohl der Unfallverursacher, als auch dessen Ehefrau, die Beifahrerin im VW Golf war, wurden schwer verletzt. Sie wurden – wie auch die Renault-Fahrerin – ins Klinikum Ingolstadt gebracht. Die beiden Fahrzeuge mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden liegt bei weit über 30 000 Euro, wie die Polizei heute mitteilt. Die B 16 war bis zur Bergung der beiden Fahrzeuge etwa 45 Minuten in beide Richtungen gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Oberstimm war mit elf Mann im Einsatz.


Anzeige
zell
RSS feed