Logo
Anzeige
Anzeige

Tragischer Unfall gestern Abend zwischen Dachau und Karlsfeld

(ty) Bei Karlsfeld ist gestern Abend ein 35-jähriger Polo-Fahrer auf der Bundesstraße 304 in ein Pannenfahrzeug gekracht. Drei Personen wurden bei dem Unfall schwer verletzt; die Straße war in diesem Bereich für eine Stunde gesperrt.

Gegen 21.30 Uhr kam es auf der B304 zwischen Dachau und Karlsfeld zu dem schweren Unfall. Ein 33-jähriger Renault-Fahrer war in Richtung Karlsfeld unterwegs, als der Motor seines Wagens ausfiel. Er ließ das Auto ausrollen und schaltete die Warnblinkanlage ein. Mehrere nachfolgende Fahrzeuge konnten an dem Pannenfahrzeug vorbeifahren – doch ein 35-jähriger Polo-Fahrer sah den Renault zu spät, wie die Polizie berichtet. Trotz eines Ausweichversuchs krachte er massiv in die linke hintere Seite des Pannenfahrzeugs. „Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault  von der Straße in einen Acker geschleudert“, berichtet ein Sprecher der Inspektion Dachau. 


Anzeige
zell
RSS feed