Logo
Anzeige
Anzeige

Laut einer Vorabinformation des Deutschen Wetterdienstes werden in der gesamten Region Böen mit bis zu 120 km/h sowie Starkregen und Hagel erwartet

(ty) In einer so genannten Vorabinformation für die gesamte Region weist der Deutsche Wetterdienst (DWD) auf erwartete schwere Gewitter hin. „Heute Abend bis in die Nacht zum Montag ziehen von Westen her Gewitter auf. Dabei besteht Gefahr von schweren Sturmböen um 100  km/h, teils auch von Orkanböen um 120 km/h aus West. Starkregen mit  Mengen über 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit sowie Hagel um zwei Zentimeter Korndurchmesser sind außerdem möglich“, so der DWD. 

Bei dieser Vorabinformation, die keine amtliche Unwetterwarnung darstellt, handelt es sich um einen ersten Hinweis auf erwartete Unwetter. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen, wie der DWD erklärt. Die Prognose werde in den nächsten zwölf Stunden konkretisiert. „Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit“, rät der DWD.


Anzeige
RSS feed