Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Doch der junge Handwerker hatte bei dem Unglück im Kreis Freising einen Schutzengel – er brach sich nur das Sprunggelenk

(ty) Ganz offensichtlich einen Schutzengel hatte gestern Nachmittag ein 23-jähriger Handwerker im Kreis Freising, der bei Arbeiten auf dem Hausdach in die Tiefe stürzte. Wie die Polizei berichtet, brach sich der junge Mann das Sprunggelenk. Da von schwereren Verletzungen ausgegangen werden musste, war ein Rettungshubschrauber angefordert worden, der den Verunglückten in eine Münchner Klinik flog.

Gegen 14.10 Uhr verlegte der 23-Jährige Dachpappe auf einem Hausdach in der Isenbachstraße in Großeisenbach. Beim Ausrollen einer Bahn nahe der Dachkante verlor er das Gleichgewicht und fiel drei Meter in die Tiefe, wie die Polizei berichtet.


Anzeige
RSS feed