Logo
Anzeige
Anzeige

Eine 39-Jährige aus Vohburg war gestern Abend in Schlangenlinien zwischen Irgertsheim und Neuburg unterwegs – mehrere Verkehrsteilnehmer mussten ausweichen, um einen Crash zu verhindern. Die Frau hatte 2,4 Promille intus

(ty) Reichlich zu tief ins Glas geschaut hatte gestern Abend eine 39-jährige Pkw-Fahrerin aus Vohburg. Verkehrsteilnehmer hatten die Frau beobachtet, wie sie gegen 20.45 Uhr auf ihrer Fahrt von Irgertsheim nach Neuburg in Schlangenlinien unterwegs war und dabei auch mehrmals in den Gegenverkehr geriet. „Die entgegenkommenden Autos konnten nur durch ein Ausweichen nach rechts einen Unfall verhindern“, berichtet ein Polizeisprecher über den Vorfall auf der Staatsstraße 2214. Schließlich gelang es der Polizei, die Frau in Neuburg zu stoppen – und da war dann auch die Ursache für die Fahrweise schnell ausgemacht. Denn ein Alkotest ergab bei der Frau satte 2,4 Promille. Noch vor Ort wurde ihr Führerschein beschlagnahmt. Nun blickt die 39-Jährige einer Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs entgegen.


Anzeige
zell
RSS feed