Logo
Anzeige
Anzeige

Von Donnerstag, 6 Uhr, bis Freitag, 6 Uhr, führt die bayerische Polizei einen Blitzmarathon durch – daran schließt sich eine Woche mit Schwerpunktkontrollen an. Hier lesen Sie, wo die Radarfallen stehen

(ty) Achtung, Autofahrer! Ab morgen früh blitzt es wieder gewaltig. Die Polizei führt ab Donnerstag, 6 Uhr, und bis Freitag, 6 Uhr, wieder den so genannten 24-Stunden-Blitzmarathon durch. An rund 1000 Stellen in Bayern wird einen ganzen Tag lang die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer kontrolliert. Und es geht weiter: Denn direkt nach dem Blitzmarathon will die Polizei im Freistaat für eine Woche, bis 25. September, weiter schwerpunktmäßig auf Geschwindigkeitskontrollen setzen. Aber: Die Standorte der Blitze werden vorab veröffentlicht. Wo sie stehen, finden Sie am Ende dieses Artikels.

Der Hintergrund der Aktion ist klar: Überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeiten sind die Hauptunfallursachen auf Bayerns Straßen. Allein im vergangenen Jahr sind bei Geschwindigkeitsunfällen 10 475 Menschen verletzt und 200 getötet worden.

„Der erste bundesweite Blitzmarathon im Oktober vergangenen konnte dazu beitragen, die Autofahrer eindringlich für Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren“, heißt es aus dem bayerischen Innenministerium. Auch heuer beteiligt sich Bayern daher am 24-Stunden-Blitzmarathon. Zusätzlich werde die bayerische Polizei in der anschließenden Woche bis 25. September schwerpunktmäßig die Geschwindigkeit kontrollieren. „Hierdurch möchten wir auf die Gefahren von zu hohen Geschwindigkeiten hinweisen.“

Die Autofahrer in Bayern müssen sich deshalb ab morgen für eine Woche flächendeckend verstärkt auf Geschwindigkeitskontrollen einstellen. Der Schwerpunkt liegt aufgrund des Schulbeginns innerorts im Bereich von Schulen, Kindergärten und auf den von Schülern stark frequentierten Schulwegen. Außerorts stehen die Landstraßen aufgrund der hohen Unfallbelastung im Fokus.

Innenminister Joachim Herrmann (CSU) betont: "Es geht nicht darum, möglichst viele Verkehrssünder zur Kasse zu bitten. Wir wollen, dass die Bürger bewusst den Fuß vom Gas nehmen und damit deutlich sicherer ankommen." Deshalb werden die rund 1000 Messstellen des Blitzmarathons und die weiteren 1000 Messstellen der Schwerpunktwoche bereits vorab veröffentlicht, so dass sich alle Verkehrsteilnehmer rechtzeitig informieren können. Weitere Geschwindigkeitskontrollen sind aber auch über die veröffentlichten Messstellen hinaus möglich, heißt es ausdrücklich.

Hier lesen Sie, wo in Bayern geblitzt wird.


Anzeige
zell
RSS feed