Logo
Anzeige
Anzeige

Hofberg gesperrt

(ty) Aufgrund von Wasser- und Kanalanschlussarbeiten für das Landratsamt Pfaffenhofen muss der Hofberg vom heutigen Mittwoch bis voraussichtlich Mittwoch, 12. November für den Verkehr gesperrt werden.  Für Fußgänger ist der Hofberg passierbar; auch die Geschäfte sind wie gewohnt geöffnet.

 

Verkehrsbehinderungen in Pfaffenhofen

(ty) Noch bis 31. Oktober kommt es in Pfaffenhofen wegen Asphaltarbeiten in folgenden Straßen zu Behinderungen: Hopfenstraße, Wannerspergerstraße, Saliterstraße und Niederscheyerer Straße. In diesen Bereichen wurden in den vergangenen Wochen die Wasserleitungs- und Kanalarbeiten abgeschlossen, wie die Stadtwerke mitteilten. Und nun wird abschließend geteert. „Nach dem die Teerdecke fertig gestellt ist, sind alle Arbeiten abgeschlossen und keine Verkehrsstörungen mehr zu befürchten.“

 

Heute Vortrag: Schutz vor Einbrüchen

(ty) Die Grünen laden am 29. Oktober um 19 Uhr im den Gasthof „Zur Post“ in Pörnbach zu einem Vortrag mit dem Titel „Einbruchsschutz im eigenen Haus“ ein. Referent ist Herbert Amler von der Kriminalpolizei Ingolstadt. In Zeiten steigender Einbruchszahlen ist Prävention der beste Schutz zur Vermeidung von Vandalismus-Schäden, Verlust wertvollen Eigentums und Auseinandersetzungen mit Versicherungen. Der Referent zeigt, welche Maßnahmen Hauseigentümer ergreifen können, um sich selbst und ihr Eigentum zu schützen.

 

Beratung für Existenzgründer

(ty) Am Montag, 3. November, von 9 bis 11 Uhr berät der Betriebsberater der Handwerkskammer für München und Oberbayern im Kommunalunternehmen für Strukturentwicklung im Landkreis Pfaffenhofen (KUS), Spitalstraße 7, Unternehmen und Existenzgründer. In kostenlosen Einzelgesprächen können mit Hans-Jörg Heidenreich Finanzierungsfragen, Fragen zur Betriebsübergabe sowie allgemeine Rechts- , arbeitsrechtliche und steuerliche Fragen geklärt werden.

Existenzgründer haben die Möglichkeit, sich über die Grundlagen einer Existenzgründung zu informieren. Fragen, wie die notwendige Qualifikation, Rechtsformwahl, Anmeldeformalitäten, Versicherungen und Finanzierungsmöglichkeiten mit öffentlichen Fördermitteln, aber auch die Vorbereitung eines gelungenen und vollständigen Unternehmenskonzeptes stehen hier im Mittelpunkt. Um telefonische Anmeldung bei der Handwerkskammer unter Telefon (08 41) 96 52 -113 oder -114 wird gebeten. Nähere Auskünfte erteilt auch das KUS unter Telefon (0 84 41) 40 07 4- 40.

 

Die Geschichte des Verbrechens in Pfaffenhofen

(ty) Zu einem ungewöhnlichen Vortrag über Kleinganoven, Schwerverbrecher und ihre Verurteilung, über das Stadtrecht und den Strafvollzug in Pfaffenhofen bis zum 19. Jahrhundert laden der hiesige Historiker Andreas Sauer und die Volkshochschule Pfaffenhofen am Donnerstag, 6. November ein. Ab 19.30 Uhr referiert Sauer im Haus der Begegnung über historische Kriminalfälle.

„Das Kurfürstentum Bayern besaß bis in das 19. Jahrhundert hinein das grausamste Strafgesetz Europas“, berichtet Sauer. „Zahlreiche Richtstätten machten der Bevölkerung deutlich, dass die Obrigkeit gewillt war, Recht und Ordnung mit drastischen Maßnahmen durchzusetzen.“ Bis heute zeugen in Pfaffenhofen die Burgfriedensteine, die den städtischen Rechtsbezirk begrenzten, von dieser Epoche der bayerischen Rechtsgeschichte. Eine Anmeldung zu dem Vortrag ist nicht notwendig; die Teilnahme kostet vier Euro an der Abendkasse.

 

Elterntalk: Die Wünsche der Kinder 

(ty) Ob Kleinkind oder pubertierende Jugendliche – oft stehen Eltern unter Druck, wenn es um die Wünsche Ihrer Kinder geht. Am Dienstag, 4. November, bietet die Volkshochschule Pfaffenhofen einen Informations- und Diskussionsabend für Eltern zum Thema Konsumverhalten. Ab 20 Uhr referiert dabei Jessica Lehmann, Regionalbeauftragte des „Elterntalks“ in Pfaffenhofen zu diesem Thema und zeigt auf, warum Kinder immer den schnellsten Weg zur Erfüllung ihrer Wünsche suchen, welche Folgen eine ständige und sofortige Erfüllung aller Wünsche nach sich ziehen kann und wie sich Lust, Wunsch und Bedürfnis unterscheiden. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch. Der Elterntalk findet im Saal des alten Rentamtes (Ecke Hauptplatz/Ingolstädter Straße) in Pfaffenhofen statt. Die Teilnahme kostet drei Euro. Anmeldungen nimmt die VHS unter Telefon 0 84 41 (49 04 80) entgegen. 

 

Bücherflohmarkt verlängert

(ty) Aufgrund der großen Nachfrage wurde der Bücherflohmarkt in der Kreisbücherei Pfaffenhofen um eine Woche bis 31. Oktober verlängert.
Da der Medienbestand der Bücherei sukzessive überarbeitet und modernisiert wird, werden viele ältere, wenig genutzte Medien oder doppelt vorhandene Exemplare aus dem Bestand genommen und verkauft. Angeboten werden vor allem Kinderbücher und Romane, aber auch einige Sachbücher können erworben werden. Für nur zwei Euro gibt es zehn Zentimeter Buchrücken. Der Flohmarkt findet zu den bekannten Öffnungszeiten in den Räumen der Bücherei (Scheyerer Straße 51) statt; diese sind: Dienstag und Freitag 9 bis 18 Uhr, Mittwoch 9 bis 19 Uhr, Donnerstag 12 bis 18 Uhr und Samstag 9 bis 12.30 Uhr.

 

„Heilige Tage – Raue Nächt“

(ruu) Wieder einmal präsentiert der Verein der Freunde und Förderer von Regens Wagner Hohenwart eine Adventsveranstaltung der besonderen Art. Mit ihrem Programm „Heilige Tag – Raue Nächt“ gastieren das Dellnhauser Bläserquartet, das Ensemble Eberwein und der Eberwein-Dreigesang am Sonntag, 30. November, ab 17 Uhr in der Pfarrkirche auf dem Klosterberg. An diesem ersten Adventssonntag werden die Besucher auf die bevorstehende stade Zeit eingestimmt. Einlass ist ab 16.30 Uhr; das Programm dauert etwa bis 18.30 Uhr.

Platzreservierungen werden nicht vorgenommen. Karten sind ab Mitte Oktober in den jeweiligen Vorverkaufsstellen (Hohenwart: Schreibwaren Schweiger; Schrobenhausen: Buchhandlung an der Stadtmauer; Pfaffenhofen: Buchhandlung Pesch oder direkt bei Helmut Hirner per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für 17 Euro erhältlich.

Der Abend bietet wunderbare Geschichten und bezaubernde Musik, vorgetragen von Volkskundler Dr. Maximilian Seefelder und Marlene Eberwein. Abgerundet wird das Programm durch wort- und gestenreichen Zitaten und Erzählungen durch die Schauspielerin Magdalena Rabl.


Anzeige
zell
RSS feed