Logo
Anzeige
Anzeige

Der Einheimische soll auf eine Gruppe von jungen Männern losgegangen sein, die gerade auf ein Taxi wartete. Drei von ihnen wurden verletzt.

(ty) Vier junge Männer wollten heute Nacht gegen 3.50 Uhr nach dem Besuch des Wolnzacher Volksfestes den Heimweg antreten und warteten deshalb in der hiesigen Schloßstraße auf ein Taxi. Auf diese Gruppe traf nach Angaben der Polizei ein 21-jähriger Einheimischer und sorgte für Aufregung. „Dieser griff unvermittelt einen der Wartenden an und schlug ihn mehrmals mit der Faust aufs Auge“, heißt es im Bericht der Geisenfelder Inspektion.

 

Damit nicht genug: Anschließend habe der 21-Jährige auch noch zwei weitere Männer aus der Gruppe attackiert und dabei leicht verletzt, wie es weiter heißt. Als eine Polizeistreife anrückte, hatte sich der Beschuldigte bereits aus dem Staub gemacht; er ist den Beamten aber inzwischen bekannt. Die Beteiligten waren „erheblich alkoholisiert“, der Täter nach Einschätzung der Polizei wohl ebenfalls. Die Ermittlungen wegen Körperverletzung laufen.

Lesen Sie auch:

Prügel in Wolnzach


Anzeige
Casino For Play
RSS feed