Logo
Anzeige
zell
Anzeige

Sie sprach zwei verdächtige Männer vor einem Haus in Weichenried an, worauf sie sich aus dem Staub machten. Nun zeigte sich, dass sie versucht hatten, ein Fenster aufzuhebeln.

(ty) Der Aufmerksamkeit einer 63-jährigen Frau ist es zu verdanken, dass ein Wohnungseinbruch im Weichenrieder Paarweg verhindert wurde. Sie hatte zwei unbekannte Personen angesprochen, die sich verdächtig verhalten hatten, woraufhin die beiden wortlos das Weite suchten. Wie sich nun herausstellte, war an dem Haus, vor dem die beiden angesprochen worden waren, versucht worden einzubrechen.

Am späten Samstagnachmittag fielen zwei Personen auf, die in verdächtiger Weise in Weichenried umhergingen. Als sie direkt vor dem Einfamilienhaus im Paarweg standen, sprach die 63-jährige Frau die Unbekannten an. Ohne ein Wort zu erwidern entferneten sie sich daraufhin in Richtung B 300 und stiegen in einen Pkw, der gegenüber einer Tankstelle geparkt war. Erst gestern entdeckte nun der Eigentümer des Hauses im Paarweg, dass augenscheinlich versucht worden war, ein Fenster aufzuhebeln, um in das Haus einzubrechen. 

Vermutlich sind die Täter nervös geworden, als sie von der Frau angesprochen wurden, und brachen ihren Einbruchsversuch ab, so ein Polizeisprecher. Da beide Täter dunkel gekleidet waren und sich die Mützen ins Gesicht gezogen hatten, sei eine genauer Beschreibung der Männer nicht möglich. Zeugen, die am Samstag ebenfalls verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden nun gebeten sich bei der Polizei Pfaffenhofen unter Telefon (0 84 41) 80 95 -0 zu melden.


Anzeige
RSS feed