Logo
Anzeige
Anzeige

Am 12. Dezember erklären die Verantwortlichen im Gasthof "Zur Post", was es mit dem Projekt auf sich hat. 

(ty) Der neue Tausch-Kreis Pfaffenhofen findet immer mehr Anklang. Um den ganzen Landkreis über das Projekt zu informieren, sind in nächster Zeit Treffen in verschiedenen Gemeinden geplant. Am kommenden Mittwoch wird ab 19.30 Uhr im Gasthof "Zur Post" in Wolnzach über das Thema informiert.

Wie funktioniert der Tausch-Kreis? Wie kann ich Mitglied werden? Wie sieht der Tausch in der Praxis aus? Diese oder ähnliche Fragen werden an diesem Abend vom Organisationsteam beantwortet. Wer besonders begeistert ist, kann direkt Mitglied werden. Der Tausch-Kreis Pfaffenhofen ist eine neue Form organisierter Nachbarschaftshilfe für den gesamten Landkreis. Mittlerweile umfasst er rund 40 Mitglieder, welche bereits gut 60 Angebote und Gesuche eingestellt haben. Neben sozialen und handwerklichen Dienstleistungen werden aktuell auch Hilfe beim Sortieren von Papierkram, Bewerbungscoaching, Rückenmassagen für Frauen und vieles mehr angeboten. Auch eine leidenschaftliche Plätzchenbäckerin ist dem Tausch-Kreis beigetreten.

wohnung

Gesucht werden zum Beispiel Personen, die spanisch oder schwedisch sprechen oder beim Erlernen der Sprachen oder beim Spielen eines Keyboards unterstützen wollen. Gemeinsam mit Ehrenamtlichen, dem Bündnis für Familie des Landkreises Pfaffenhofen, dem Caritaszentrum Pfaffenhofen und dem Koordinierungszentrum für bürgerschaftliches Engagement am Landratsamt (Kobe) wurde die Idee in den vergangenen Monaten in die Tat umgesetzt. Wer Interesse am Tausch-Kreis Pfaffenhofen hat, findet zudem hier Informationen.

Lesen Sie auch

Es geht auch ohne Geld: Im Tausch-Kreis bezahlt man mit Talenten


Anzeige
RSS feed