Logo
Anzeige
Anzeige

Das Landesamt für Statistik hat neue Daten veröffentlicht und liefert interessante Informationen zu den 19 Kommunen. 

(ty) Der Landkreis Pfaffenhofen verzeichnet weiterhin einen Einwohnerzuwachs. Wie aus der neuesten Bevölkerungstabelle des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung hervorgeht, lebten zum Stichtag 30. Juni 2018 im Landkreis genau 126 887 Einwohner. Es handle sich laut Landratsamt dabei um die Einwohnerzahlen, die auf Basis des "Zensus 2011" fortgeschrieben wurden. Gegenüber dem Bevölkerungsstand vom 31. Dezember 2017, als 126 244 Menschen im Kreis lebten, bedeutet dies einen Anstieg um 643 Personen oder rund 0,51 Prozent innerhalb eines Halbjahres.

Nach absoluten Einwohnerzahlen gab es von Beginn des Jahres bis Ende Juni in der Gemeinde Wolnzach den stärksten Zuwachs. Hier war ein Plus von 171 Einwohnern zu verzeichnen. Dahinter folgen die Stadt Pfaffenhofen (plus 150 Einwohner) und die Gemeinde Baar-Ebenhausen (99). Mehr Einwohner gibt es außerdem im Markt Manching (57), in der Stadt Geisenfeld (41) und der Gemeinde Hettenshausen (34). Die Stadt Pfaffenhofen bleibt natürlich die einwohnerstärkste Kommune im Landkreis. Die Einwohnerzahl beträgt hier zum Stichtag 25 931. 

Außerdem begrüßten die Gemeinden Jetzendorf (31), Ilmmünster (25), Ernsgaden (23), Schweitenkirchen (21), Rohrbach (20), Gerolsbach (19), Reichertshofen (13) und Hohenwart (10) neue Einwohner. In einigen Kommunen ist die Bevölkerung allerdings auch gesunken - am deutlichsten in Reichertshausen. Hier lebten zum 30. Juni 5007 Einwohner, im Vergleich zum Jahresende 2017 sind das 34 Personen weniger. Auch in Scheyern gab es ein Minus (22), ebenso in Pörnbach (9), Münchsmünster (5) und Vohburg. Hier waren es laut Statistik zum Stichtag 8309 Bürger, also genau einer weniger als noch zum 31. Dezember 2017. 

xxx

Nach Pfaffenhofen sind laut Landratsamt Manching (12 495 Einwohner), Wolnzach (11 640), Geisenfeld (11 303), Vohburg (8309) und Reichertshofen (8193) die bevölkerungsreichsten Gemeinden im Landkreis. Die Gemeinden mit den wenigsten Einwohnern sind Ernsgaden (1635), Pörnbach (2175), Hettenshausen (2191), Ilmmünster (2215), Münchsmünster (3006) und Jetzendorf (3061). Die folgende Tabelle, die vom Landratsamt herausgegeben wurde, zeigt die Daten noch einmal im Überblick.


Anzeige
RSS feed