Logo
Anzeige
Anzeige

57-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Bike, der Mitfahrer (14) musste in die Klinik. Polizei: Kein triftiger Grund für die Tour.

(ty) Ein 57-jähriger Motorrad-Fahrer aus Ilmmünster, der zusammen mit einem 14 Jahre alten Sozius unterwegs war, hat am gestrigen Nachmittag einen Unfall gebaut. Das Unglück ereignete sich gegen 14.25 Uhr im Gemeinde-Bereich von Reichertshausen, auf der Verbindungsstraße zwischen Gurnöbach und Reichertshausen. Der Bub musste verletzt ins Krankenhaus. Den Mann erwarten jetzt eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen die angesichts der Corona-Krise geltenden Ausgangs-Beschränkungen sowie ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.

 

Nach Angaben der Pfaffenhofener Polizeiinspektion kam das Motorrad in einer Rechtskurve nach links von der Strecke ab – mit der Folge, dass der 57-Jährige und sein junger Mitfahrer stürzten. Unterhalb der Straße seien die beiden an einem Bach zum Liegen gekommen. Bei dem Verkehrsunfall habe sich der 14-Jährige eine Verletzung an der Schulter zugezogen, der Mann sei unversehrt geblieben. Der Bub sei  vom Rettungsdienst in die Ilmtalklinik nach Pfaffenhofen gebracht worden. Der Sachschaden an dem Zweirad wird von der Polizei auf zirka 1000 Euro beziffert.

"Nachdem der Mann keinen triftigen Grund für die Motorrad-Fahrt angeben konnte, erwartet ihn zum Verfahren der fahrlässigen Körperverletzung noch eine Anzeige nach dem Infektions-Schutz-Gesetz auf Grund der derzeitigen Ausgangs-Beschränkung", fasste heute ein Polizei-Sprecher zusammen. Die Pfaffenhofener Inspektion teilte ferner mit: "Wir möchten nochmals eindringlich darauf hinweisen, unnötige Fahrten mit dem Motorrad zu unterlassen. Gegenständlicher Fall zeigt auf, dass hierbei eine vermeidbare zusätzliche Belastung des medizinischen Systems entstehen kann."

 

Das bayerische Gesundheits-Ministerium hat bekanntlich einen Bußgeld-Katalog für Verstöße gegen die Regelungen zur Eindämmung des Corona-Virus erlassen. Er stehe allen Kreisverwaltungs-Behörden im Freistaat als Richtschnur zur Verfügung, diese seien für den Erlass der einschlägigen Bußgeld-Bescheide zuständig. Die bayerische Polizei sei ebenfalls informiert. Hier fassen wir die wichtigsten Informationen zusammen und führen außerdem auf, bei welchen Verstößen Bußgelder in welcher Höhe drohen: Bayern erlässt Bußgeld-Katalog: So teuer kommen Corona-Verstöße

Hier finden Sie alle bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick


Anzeige
mobilitätstag-2021
RSS feed