Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Er soll alkoholisiert mit einem E-Scooter unterwegs gewesen sein. Das Ergebnis der Blutuntersuchung bleibt abzuwarten.

(ty) In der Nacht zum heutigen Samstag ist bei der örtlich zuständigen Polizeiinspektion die Meldung über einen E-Scooter-Fahrer eingegangen, der alkoholisiert unterwegs gewesen sein soll. Die Beamten trafen den besagten Mann – einen 38-Jährigen, der in Wolnzach wohnt – dann gegen Mitternacht zu Hause an. Ein Alko-Test habe bei ihm einen Wert von mehr als 0,5 Promille ergeben, berichtet ein Polizei-Sprecher.

Der 38-Jährige habe gegenüber den Beamten angegeben, dass er erst nach der Fahrt Alkohol getrunken habe. Zur Klärung der Alkoholisierung während der Fahrt musste der Mann bei der Polizei in Geisenfeld eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sollte sich herausstellen, dass der Mann mit mehr als 0,5 Promille gefahren war, dann drohen ihm ein einmonatiges Fahrverbot, zwei Strafpunkte und ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro. 


Anzeige
RSS feed