Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Beklemmende Szenen haben sich offenbar am Wochenende in Freising abgespielt. Die Kripo hofft jetzt auf Hinweise.

(ty) In der Nacht zum vergangenen Samstag haben gegen 2 Uhr früh bislang nicht identifizierte Täter aus einer größeren Gruppe heraus einen jungen Mann in Freising attackiert sowie ihn auch beraubt und dabei Bargeld erbeutet. Das 21-jährige Opfer habe bei dem Übergriff leichte Verletzungen erlitten, wie das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord heute mitteilte. Die Beamten von der zuständigen Kriminalpolizei in Erding haben die weiteren Ermittlungen übernommen; um Hinweise etwaiger Zeugen wird gebeten.

Der 21-Jährige hielt sich laut heutiger Mitteilung des Polizeipräsidiums zur Tatzeit – zusammen mit Bekannten – im Bereich des Spielplatzes neben dem Skaterpark an der Parkstraße auf. Dort sei dann eine größere Gruppe auf sie zu gekommen. Diese Gruppe bestand nach den bisherigen Erkenntnissen aus ungefähr 15 bis 20 Personen. Diese Leute hatten sich laut Polizei offenbar zuvor noch auf dem Skaterpark aufgehalten. Die Gruppe habe sich aggressiv verhalten, außerdem sei nach Geld und "Gras" gefragt worden.

"Im weiteren Verlauf wurde der 21-Jährige von mehreren Personen aus dieser Gruppe heraus angegangen und auch geschlagen", heißt es weiter. Die unbekannten Täter entwendeten zirka 50 Euro Bargeld aus der Geldbörse des Geschädigten, der bei dem Geschehen leicht verletzt wurde." Die Unbekannten seien im Anschluss zu Fuß in verschiedene Richtungen geflüchtet. Wer Angaben machen kann, die zur Aufklärung der Tat beitragen könnten, wird darum gebeten, sich unter der Rufnummer (0 81 22) 96 80 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.


Anzeige
RSS feed