Logo
Anzeige
Anzeige
stowasser

Nach zwei Siegen gegen Haßfurt an diesem Wochenende sind die Pfaffenhofener nicht mehr von einem der beiden ersten Plätze in der Abstiegsrunden-Gruppe zu verdrängen

(ty) Die Pfaffenhofener IceHogs können jubeln: Sie bleiben auf jeden Fall in der Eishockey-Bayernliga. Durch zwei Siege an diesem Wochenende gegen den ESC Haßfurt (9:2 und 7:3) haben die Pfaffenhofener einen der beiden ersten Plätze in ihrer Abstiegsrunden-Gruppe sicher und können damit weiterhin für die Bayernliga planen.

Bereits am Freitagabend schlug das Team um ECP-Trainer Heinz Feilmeier vor heimischem Publikum – rund 300 Zuschauer waren da – Haßfurt deutlich mit 9:2 (3:0, 5:0, 1:2) und stellte damit die Weichen. Am Sonntag nun folgte ein 7:3-Erfolg in Haßfurt. Damit belegen die IceHogs nun in der Abstiegsrunden-Gruppe A nach vier Partien und mit zehn Punkten den ersten Platz vor den punktgleichen Wanderers Germering und können bei noch zwei ausstehenden Matches vom drittplatzierten Team Haßfurt nicht mehr eingeholt werden.


Anzeige
RSS feed