Logo
Anzeige
Anzeige

Helmut Petz hatte sich routinemäßig testen lassen, heute kam das Ergebnis. Zahlen zur momentanen Situation.

(ty) Der Freisinger Landrat Helmut Petz ist positiv auf Corona getestet worden. Das wurde am heutigen Nachmittag aus dem Landratsamt gemeldet. Er sei wohlauf und habe keine Symptome einer Covid-19-Erkrankung, heißt es in einer Presse-Erklärung aus der Behörde. Petz habe sich in häusliche Quarantäne begeben und führe seine Dienstgeschäfte von zu Hause aus weiter. Laut Behörden-Angaben hatte sich Petz am vergangenen Freitag routinemäßig auf Corona testen lassen und heute das positive Test-Ergebnis erhalten. Nachfolgend weitere Informationen zum derzeitigen Infektions-Geschehen in dem Landkreis.

Die Corona-Situation im Kreis Freising stellt sich nach jüngsten offiziellen Informationen wie folgt dar: Bislang – Stand: heute, 12 Uhr, sind insgesamt 2158 Landkreis-Bürger positiv auf den neuartigen Erreger getestet worden. Von den Betroffenen gelten mittlerweile 1758 wieder als genesen. 49 Landkreis-Bürger, die bestätigt mit dem Corona-Virus infiziert waren, sind gestorben.

Im Klinikum in Freising werden laut Landratsamt momentan insgesamt 14 Patienten behandelt, die mit dem Corona-Virus infiziert sind – davon befindet sich einer auf der Intensiv-Station. Bei sechs weiteren Patienten bestehe derzeit der Verdacht auf eine Corona-Infektion; einer davon liege auf der Intensiv-Station.

Die Sieben-Tages-Inzidenz umgerechnet auf 100 000 Einwohner beträgt laut Berechnung des Robert-Koch-Instituts (RKI) für den Landkreis Freising derzeit 155,5 (Stand: heute, 0 Uhr) und nach jüngsten Angaben des bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittel-Sicherheit (LGL) 155,55 (Stand: heute, 8 Uhr). 

Das Freisinger Landratsamt bietet ein Corona-Telefon, das unter der Rufnummer (0 81 61) 600 601 erreichbar ist; und zwar montags bis freitags jeweils zwischen 8 und 16 Uhr sowie samstags und sonntags jeweils von 10 bis 14 Uhr. Die bayerische Staatsregierung hat unter der Rufnummer (0 89) 122 - 220 bekanntlich eine Hotline für alle Fragen zum Corona-Geschehen eingerichtet, die montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 15 Uhr erreichbar ist.

 

Zahlen zu Corona-Virus-Fällen in Bayern und den Landkreisen können über die Homepage des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittel-Sicherheit (LGL) unter diesem Link abgerufen werden. Hier sind laut LGL ausschließlich Fälle aufgelistet, die dem Landesamt über den elektronischen Meldeweg durch die bayerischen Gesundheitsämter mitgeteilt wurden. Da es sich um eine sehr dynamische Situation handle, könne es zu Abweichungen zwischen regionalen Zahlen und der LGL-Tabelle kommen. Das LGL wiederum melde die bayerischen Fälle an das Robert Koch-Institut, auch hier könne es zum Beispiel durch unterschiedliche Aktualisierungs-Zeitpunkte zu abweichenden Daten kommen. 

Hier finden Sie alle bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick


Anzeige
mobilitätstag-2021
RSS feed