Logo
Anzeige
Anzeige

Kunden dürfen laut Landratsamt nach Vorlage eines negativen Test-Ergebnisses für einen begrenzten Zeitraum im Laden-Geschäft einkaufen.

(ty) Ab dem morgigen Dienstag, 4. Mai, kann der Einzelhandel im Kreis Neuburg-Schrobenhausen für die Kunden nach Termin-Vereinbarung öffnen ("Click & Meet"). Diese Lockerung der Corona-Regelungen wurde am heutigen Montag aus dem Landratsamt angekündigt. Kunden dürfen den Angaben zufolge dann nach Vorlage eines negativen Test-Ergebnisses für einen begrenzten Zeitraum im Laden-Geschäft einkaufen. "Vollständig geimpfte Personen (ab Tag 15 nach der abschließenden Impfung) werden im Rahmen der bayerischen Infektions-Schutz-Maßnahmen-Verordnung negativ getesteten Personen gleichgestellt", so die Behörde.

Diese Lockerung sei möglich, da die Sieben-Tage-Inzidenz – also die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen binnen einer Woche pro 100 000 Einwohner –  im Kreis Neuburg-Schrobenhausen fünf Tage in Folge die Marke von 150 unterschritten habe. Am gestrigen Sonntag, 2. Mai, habe der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz am fünften Tag in Folge unter 150 gelegen. Die Regelungen für den Inzidenz-Bereich zwischen 100 und 150 treten laut zwölfter bayerischer nfektions-Schutz-Maßnahmen-Verordnung am übernächsten darauf folgenden Tag, also am Dienstag, 4. Mai, in Kraft. Zur aktuellen Lage: Neue Corona-Zahlen aus den Gemeinden im Kreis Neuburg-Schrobenhausen

Lesen Sie auch:

Im Landkreis Pfaffenhofen gelten ab 5. Mai gelockerte Corona-Regelungen

Hier finden Sie alle wichtigen bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick


Anzeige
zell
RSS feed