Logo
Anzeige
Anzeige

Vier Leute ließen es am frühen Morgen krachen. Drei von ihnen müssen sich jetzt auf ein Bußgeld einstellen.

(ty) Nachdem bei der Polizei eine Mitteilung über Ruhestörung eingegangen war, sind die Beamten am heutigen Morgen gegen 4.30 Uhr an der Preysingstraße in Wolnzach angerückt. Vor Ort stellten die Gesetzeshüter nach eigenen Angaben vier Personen fest – eine davon flüchtete. Bei den drei verbliebenen Leuten handle es sich um Männer im Alter von 25, 26 und 27 Jahren aus dem Bereich Wolnzach. Da sie laut Polizei aus unterschiedlichen Haushalten stammen, wurde gegen sie eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige wegen Verstoßes gegen die Infektions-Schutz-Regelungen erstattet. Ihnen droht somit ein Corona-Bußgeld. Einer der Ertappten habe zunächst die Herausgabe seiner Personalien verweigert. Nach der Anzeige-Aufnahme sei dem Trio ein Platzverweis erteilt worden.

Die aktuelle bayerische Infektions-Schutz-Maßnahmen-Verordnung in der jüngsten Fassung finden Sie unter diesem Link. Wer gegen die Bestimmungen verstößt, handelt ordnungswidrig und muss mit Bußgeldern rechnen. Der Mindestsatz liegt bei 150 Euro. Die Höhe von etwaigen Bußgeldern hängt von den Umständen des Einzelfalls ab und von der Schwere des Verstoßes. Hierzu haben die bayerischen Staatsministerien des Innern, für Sport und Integration und für Gesundheit und Pflege gemeinsam einen Bußgeld-Katalog "Corona-Pandemie" bekannt gemacht. Dieser-Katalog ist unter diesem Link abrufbar. Bei einem Verstoß gegen die nächtliche Ausgangssperre beträgt der Bußgeld-Regelsatz 500 Euro.

Hier finden Sie die wichtigsten bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick


Anzeige
zell
RSS feed