Logo
Anzeige
Anzeige

Die Ursache für das Feuer, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde, ist noch unklar. Mindestens 40.000 Euro Schaden.

(ty) Heute Mittag ist in einem Einfamilienhaus an der Deschinger Straße im Ingolstädter Stadtteil Unterhaunstadt ein Feuer ausgebrochen. Zum Glück wurde dabei niemand verletzt, wie das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord am Nachmittag offiziell mitteilte. Der entstandene Sachschaden wurde nach den ersten Schätzungen in einer Größenordnung von 40 000 bis 50 000 Euro angesiedelt. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Klärung der derzeit noch unbekannten Brandursache bereits aufgenommen.

Gegen 12 Uhr war bei der örtlichen Polizeiinspektion – über die integrierte Leitstelle – die Mitteilung über den Brand in dem Wohnhaus eingegangen. Die angerückten Floriansjünger konnten das Feuer löschen. Für die Dauer des Einsatzes war die Straße gesperrt. "Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer in einem der Zimmer im Obergeschoss ausgebrochen", heißt es von der Polizei. Die Ermittlungen der Kripo zur Brandursache dauern indes an. "Eine vorsätzliche Brandstiftung schließen die Kriminalbeamten jedoch aus", so ein Polizei-Sprecher.


Anzeige
zell
RSS feed