Logo
Anzeige
Anzeige

Ein 35-Jähriger Neuburger hatte nicht nur zwei Gas-Pistolen am Mann, sondern zudem ein verbotenes Kampfmesser

(ty) Im Rahmen einer Personenkontrolle wurde gestern Abend bei einem 35-jährigen Neuburger festgestellt, dass er insgesamt zwei Gas-Pistolen in Schulterholstern mitführte. Doch damit nicht genug.

Für die Waffen konnte der Kontrollierte einen erforderlichen kleinen Waffenschein mitführen. Die Tatsache, dass er keinen Personalausweis vorzeigen konnte, bedingt nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. Des weiteren konnte am Gürtel des 35-jährigen ein Kampfmesser entdeckt werden, „welches aufgrund seiner Beschaffenheit nicht hätte geführt werden dürfen“, wie ein Polizeisprecher mitteilt. Gegen den Mann wird nun wegen Verstößen gegen das Waffengesetz ermittelt.


Anzeige
zell
RSS feed