Logo
Anzeige
Anzeige

In der Vorweihnachtszeit können Interessierte die historischen Plätze und ihre Geschichte bei speziellen Touren erkunden.

(ty) In der Vorweihnachtszeit lädt die Wirtschafts- und Service-Gesellschaft von Pfaffenhofen (WSP) zu insgesamt acht ganz besonderen Stadtführungen ein. Unter dem Motto "Im Fackelschein durch die Stadt" erfahren die Teilnehmer laut WSP in einem Rundgang mit 15 Stationen – beginnend am Rathaus, vorbei an der ehemaligen Stadtmauer und der Stadtpfarrkirche bis zur Mariensäule am Hauptplatz – alle relevanten Eckpunkte aus der Historie der Stadt. "Besonders in der Vorweihnachtszeit, wenn es abends früh dunkel wird, wird eine besondere Atmosphäre geschaffen und man kann sich die vergangenen Zeiten ohne elektrisches Licht und Strom sehr gut vorstellen", so die Organisatoren.

 

Angeboten werden diese Fackel-Stadtführungen nach Angaben der WSP zwischen 29. November und 22. Dezember jeweils montags und mittwochs. Beginn ist immer um 18 Uhr vor dem Rathaus. Die Teilnahme an den ungefähr 90-minütigen Führungen kostet für Erwachsene fünf Euro; Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren dürften kostenlos mitgehen. Ihre Fackeln erhalten die Teilnehmer zu Beginn vom Stadtführer, erklärt die WSP: "Sobald alle Fackeln brennen, beginnt die außergewöhnliche Tour durch Pfaffenhofen." Corona-bedingt gelte die 2G-Regel. Außerdem ist eine vorherige Anmeldung unter  www.stadtfuehrungen-pfaffenhofen.de erforderlich.


Anzeige
zell
RSS feed