Logo
Anzeige
Anzeige

Am 28. und 29. Dezember jeweils von 9.30 bis 18 Uhr in Kelheim und Mainburg. Telefonische Anmeldung ist zwingend notwendig.

(ty) In Zusammenarbeit mit der IZ-Bayern-GmbH, die die beiden Impf-Zentren im Kreis betreibt, bietet der Landkreis Kelheim an diesem Dienstag und Mittwoch, 28. und 29. Dezember, zwei Corona-Impf-Tage für Kinder an. Geimpft wird nach Angaben des Landratsamts in den Einrichtungen in Kelheim und Mainburg jeweils von 9.30 bis 18 Uhr. Wie im Vorfeld mitgeteilt wurde, gebe es insgesamt 250 Impf-Termine für Buben und Mädchen im Alter zwischen fünf und elf Jahren. Nachfolgend die Details, auch zur notwendigen Anmeldung. Es wird ferner darauf hingewiesen, dass an beiden Tagen auch Erwachsene geimpft werden können.

Eine Voranmeldung zu den Kinder-Impfungen ist laut Landratsamt "zwingend notwendig" – und zwar unter der Telefonnummer (0 94 41) 2 07 - 69 40. Es gelte das so genannte Windhund-Prinzip. Nach Angaben der Behörde werde ausschließlich der Kinder-Impfstoff von "Biontech" verwendet. Weiter heißt es: "Kinder, die sich am 28. und 29. Dezember impfen lassen, werden ihre Zweit-Impfung am 18. und 19. Januar in den Impf-Zentren Kelheim und Mainburg erhalten."

Eltern dürften die Impfung selbstverständlich in den kindgerecht ausgestatteten Impf-Zimmern begleiten, so ein Behörden-Sprecher. "Alle Kinder bekommen außerdem vor ihrer Impfung Holzmalstifte und ein Malbuch, um eine mögliche Wartezeit zu überbrücken. Nach der Impfung erhalten sie noch Gummibärchen und einen speziell entworfenen Aufkleber."

Mit den Kinder-Impf-Tagen entspricht der Landkreis Kelheim nach eigenem Bekunden den Vorgaben des bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, das die Impf-Zentren dazu aufgefordert habe, gesonderte Impf-Angebote für Kinder und deren Familien zu initiieren. In diesem Zusammenhang weist das Landratsamt aber darauf hin, dass in beiden Impf-Zentren sowohl am 28. als auch am 29. Dezember auch Erwachsene gegen Corona geimpft werden können.

Die ständige Impf-Kommission (Stiko) empfehle für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren mit Vorerkrankungen die Impfung gegen Covid-19. Diese Empfehlung sehe jedoch ebenfalls vor, dass nach entsprechender ärztlicher Aufklärung auch all diejenigen Kinder gegen Covid-19 geimpft werden können, die nicht an besonderen Vorerkrankungen leiden oder keinen Kontakt zu vulnerablen Personen haben.

Außerdem teilte das Kelheimer Landratsamt mit, dass regelmäßige Kinder-Impfungen nun doch bereits ab Samstag, 8. Januar 2022, durchgeführt werden könnten. "Ab diesem Tag finden jeweils freitags bis sonntags Impfungen für Kinder von fünf bis elf Jahren statt." Aus organisatorischen und logistischen Gründen seien diese Impfungen vorläufig in den Impf-Zentren in Kelheim und Mainburg möglich. "Wir weisen darauf hin, dass eine vorherige telefonische Registrierung notwendig ist", heißt es aus dem Landratsamt. "Diese dient lediglich der Organisation und Planung vor Ort und stellt keine zeitliche Termin-Vereinbarung dar."

Hier finden Sie die wichtigsten bisher veröffentlichten Beiträge über die Corona-Virus-Krise in der Region im Überblick


Anzeige
zell
RSS feed