Logo
Anzeige
Anzeige

I werd narrisch! Es hot ja immer g'hoaßn, Vorsicht vor neureiche Russn, weil de kaffa mit eanare Millionen alles auf, wos eana zwischn de Finger kummt. Von wegen, sog i! De eigentliche Gefahr san de Österreicher. Du, de übernehma uns still und heimlich. 22 000 Quadratmeter hot de österreichische Firma do am Kuglhof kafft. Ja, mi leckst am Oarsch, des is fast so groß wia de ganze Steiermark. Und beim FC Inglstodt is des doch des Gleiche. Zerscht warns bloß da Özcan im Tor und da Knasmüllner im Mittelfeld. Und zack-bumm kummt mitm Hasenhüttl als Trainer da dritte Alpen-Import und scho lafft alles und de g'winna fast bloß no. I sog's eich ganz ehrlich: Des san da Hundt, de Österreicher, de infiltriern uns, ohne dass mia des schnalln. Oba mir macht des eh nix – i lass mi gern von de Österreicher infiltriern. I mog de Kultur, scho zwecks de Kasnockn und dem Kaiserschmarrn. Des passt! Überhaupts, etz wo da Baierl mit de Österreicher ja scho so dick is, kannt er doch amal schaung, dass mia so a richtigs Wiener Kaffeehaus kriang in Pfahofa. Wo se halt alles trifft, wos Rang und Namen hot, verstehst scho?! Na, stopp, des geht a wieder net. Weil wenn der Kaffeehaus-Betreiber auf Rang und Namen wart, nachat hockt er alloa do mit seim Verlängertn.


Anzeige
zell
RSS feed