Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Crash bei Gammelsdorf am gestrigen Abend: Unfall-Fahrer verletzt; ihm droht nun Entzug der Fahrerlaubnis.

(ty) Im Gemeinde-Bereich von Gammelsdorf (Kreis Freising) hat am gestrigen Abend ein betrunkener Pkw-Fahrer einen Verkehrsunfall gebaut, der handfeste strafrechtliche Konsequenzen haben dürfte. Laut heutiger Mitteilung der Polizei war der 28-Jährige mit seinem Opel auf der Kreisstraße FS36 – von Gammelsdorf her kommend – in Richtung Eggersdorf (Kreis Landshut) unterwegs, als es gegen 19.40 Uhr krachte: Unmittelbar vor der Landkreis-Grenze sei der Wagen nach links von der Strecke abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Der 28-Jährige habe sich dabei leichte Verletzungen zugezogen; er sei vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Streifenbeamten von der Polizeiinspektion aus Moosburg/Isar, die den Verkehrsunfall zu Protokoll nahmen, stellten Alkohol-Geruch bei dem Crash-Fahrer fest. Ein Test habe dann auch einen Wert in Höhe von mehr als 1,5 Promille ergeben. Deshalb musste der 28-Jährige eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Bekanntlich liegt ab einem Alkohol-Pegel von 1,1 Promille eine Straftat vor, selbst wenn kein Unfall passiert. Dem Mann, der im Landkreis Freising wohnt, droht ihm Zuge des zu erwartenden Strafverfahren auch der Entzug seiner Fahrerlaubnis. Der Pkw musste abgeschleppt werden; der Schaden wurde von der Polizei auf 8000 Euro geschätzt.


Anzeige
zell
RSS feed