Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Landräte der Region 10 und Ingolstädter OB hielten gestern eines ihrer regelmäßigen Treffen ab. Danach trafen sie sich mit dem Ministerpräsidenten.

(ty) Wie mehrfach berichtet, treffen sich die Landräte von Pfaffenhofen, Neuburg-Schrobenhausen und Eichstätt sowie der Ingolstädter Oberbürgermeister regelmäßig zum Austausch über aktuelle Entwicklungen. Wie heute gemeldet wurde, kamen Albert Gürtner, Peter von der Grün, Alexander Anetsberger und Christian Scharpf gestern in Pfaffenhofen zusammen. "Themen waren unter anderem die Schul-Entwicklungs-Planung innerhalb der Region 10 und die Abstimmung des weiteren Vorgehens im Hinblick auf die Fachkräfte-Gewinnung insbesondere im Bereich der Kinder-Tages-Einrichtungen", heißt es in einer Presse-Mitteilung aus dem Pfaffenhofener Landratsamt.

Daneben seien "übergeordnete Themen des regionalen Standort-Infrastruktur-Kreises erörtert" worden. "Dabei handelt es sich um Verkehrs-Themen in der Region 10 und die Verkehrs-Entwicklungs-Planung innerhalb der Region." Außerdem sei darüber diskutiert worden, inwieweit man eine "vertiefte Zusammenarbeit in den Bereichen Energie und Nachhaltigkeit" umsetzen könne. Zum Ausklang besuchten die drei Landräte und der Ingolstädter OB den Angaben zufolge gemeinsam das Volksfest in Schrobenhausen, um sich dort mit dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder auszutauschen. Der Landesvater war, wie berichtet, als Ehrengast zum Volksfest-Auftakt in die Spargel-Stadt gekommen.


Anzeige
RSS feed