Logo
Anzeige
Anzeige

Krankenhaus in Pfaffenhofen hält spezialisierte Station vor, die so genannte Stroke-Unit. Sie wird immer wieder einer strengen Qualitäts-Kontrolle unterzogen. 

(ty) Die Ilmtalklinik sieht sich bezüglich der Behandlung von Schlaganfällen als eines der führenden Häuser in der Region.  "Dies hat die Auswertung der Qualitäts-Sicherung für Schlaganfälle 2021 jetzt ergeben", wurde in einer heute veröffentlichten Presse-Mitteilung bekanntgegeben. Schlaganfälle dürften nur in Krankenhäusern mit einer so genannten Stroke-Unit behandelt werden. Die Ilmtalklink in Pfaffenhofen halte eine derartig spezialisierte Station vor, die von der deutschen Schlaganfall-Gesellschaft zertifiziert sei. "Darüber hinaus werden alle Schlaganfall-Behandler verpflichtend einer kontinuierlichen strengen Qualitäts-Kontrolle unterzogen. Erneut konnte die Ilmtalklinik dabei ein sehr gutes Ergebnis vorweisen."

Peter Grein, der Chefarzt der Neurologie und Schlaganfall-Medizin in Pfaffenhofen, zeigt sich stolz auf das Ergebnis. "Die Qualitäts-Sicherung zeigt die Erfolge unserer täglichen praktischen Arbeit am Patienten", sagt er. "Dabei tragen viele Berufsgruppen und Fachdisziplinen von den Rettungsdiensten, der Notaufnahme über die Schlaganfall-Station bis zur Rehabilitation zu einem Gelingen bei – das ist wir uns auf höchstem Niveau bewegen ist damit ein echter Teamerfolg und ein Ergebnis, das wirklich zählt." Als Regional-Beauftragter der "Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe" bedankt sich Grein auch im Namen der Patienten "bei all den vielen Mitarbeitern aus den verschiedenen Berufsgruppen die rund um die Uhr an der Ilmtalklinik hervorragende Arbeit leisten um Menschen im Notfall zu helfen".

Die hohe Qualität bei der Schlaganfall-Behandlung an der Ilmtalklinik ist nach Angaben der Krankenhaus-GmbH inzwischen über die Region hinaus bekannt. Das Krankenhaus sei in ein telemedizinisches Netzwerk zur Schlaganfall-Behandlung (Nevas) eingebunden. Im Rahmen der regelmäßigen gemeinsamen Qualitäts-Besprechung sei die Leistung des Hauses durch Professor Thomas Pfefferkorn vom Kooperations-Partner Klinikum Ingolstadt besonders herausgehoben worden: "Die Ilmtalklinik ist bei der Schlaganfall-Behandlung eine echte Vorzeige-Klinik im Verbund." Das bestätige auch Privat-Dozent Florian Schöberl von der Zentrums-Koordination am Klinikum Großhadern. Grein gibt das Lob zurück: "Ohne die hervorragende Zusammenarbeit mit spezialisierten Zentren wäre eine moderne und sehr gute Schlaganfall-Behandlung heute gar nicht mehr möglich." Auch hier gelte wieder: "Nur gemeinsam ist man stark."

Auch Peter Lenz, Geschäftsführer der Ilmtalklinik-GmbH mit den beiden Krankenhäusern in Pfaffenhofen und Mainburg, würdigt die Leistung der Stroke-Unit und lobt: "Dr. Grein und sein Team haben in den vergangenen Jahren Hervorragendes geleistet." Es sei kein Zufall, dass die Stroke-Unit einen hervorragenden Ruf im Umkreis genieße. "Hier handelt es sich um harte Arbeit und Leidenschaft für den Beruf. Besonders hervorzuheben sind auch die Mitarbeiter und Therapeuten, die diesen Erfolg möglich machen." Grein ist seit 2015 der Chefarzt der Neurologie, Schlaganfall-Medizin und Akut-Geriatrie an der Ilmtalklinik, ärztlicher Beirat der Selbsthilfe-Gruppe Schlaganfall und Regional-Beauftragter der "Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe". 


Anzeige
zell
RSS feed