Logo
Anzeige
Anzeige

Der Mann war im Kreis Mühldorf am Inn gestartet und wollte nach Unterfranken. Die Unglücks-Ursache ist noch unklar. 

(ty) Aus bislang nicht geklärter Ursache ist am frühen gestrigen Nachmittag in der Nähe von Thalmässing (Landkreis Roth) ein Kleinflugzeug abgestürzt. Der Pilot, der alleine unterwegs war, ist dabei ums Leben gekommen. Das mittelfränkische Polizeipräsidium teilte mit, dass es sich bei dem Verunglückten um einen 53 Jahre alten Mann aus München handelt. Er war den Angaben zufolge gegen 11.30 Uhr von einem Flugplatz im Landkreis Mühldorf am Inn gestartet – mit Ziel Unterfranken. Die Ermittlungen zur Klärung der Unglücks-Ursache dauern an.

Gegen 12.30 Uhr sei bei der Einsatz-Zentrale der mittelfränkischen Polizei ein Notruf eingegangen, in dem gemeldet wurde, dass in der Nähe von Waizenhofen ein Kleinflugzeug abgestürzt sei. Alarmierte Rettungskräfte machten die Maschine dann auf einem Feld zwischen dem Flugplatz Waizenhofen und Reichersdorf ausfindig. "Der alleine in dem Flugzeug befindliche Pilot wurde durch das Unfall-Geschehen tödlich verletzt", erklärte das Polizeipräsidium von Mittelfranken. Die Absturzstelle sei großräumig abgesperrt worden.

Noch vor Ort habe das zuständige Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei mit Unterstützung von Flugunfall-Sachverständigen der Bundesstelle für Flugunfall-Untersuchung (BFU) und eines Gutachters die Ermittlungen zur Klärung der Absturz-Ursache übernommen. An der Unglücksstelle waren zahlreiche Einsatzkräfte von umliegenden Feuerwehren, vom Rettungsdienst und vom Technischen Hilfswerk (THW) sowie ein Polizei-Hubschrauber im Einsatz. Die Identität des zu Tode gekommenen Piloten ist mittlerweile geklärt; die Ermittlungen zur Absturz-Ursache laufen.

  • 01
  • 02
  • 03a
  • 04a
  • 05
  • 05f
  • 05v
  • 05vv
  • 05vvv
  • 07
  • 08
  • 09

Anzeige
zell
RSS feed