Logo
Anzeige
Anzeige

Der 17-Jährige neigte sich in einer Kurve zu weit auf die Gegenspur, touchierte den Wagen, stürzte und musste ins Krankenhaus.

(ty) Im Gemeinde-Bereich von Reichertshofen ist am späten gestrigen Nachmittag ein junger Motorrad-Fahrer verunglückt. Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 17.35 Uhr im Ortsteil Starkertshofen. Wie die örtlich zuständige Polizeiinspektion aus Geisenfeld heute mitteilte, war der 17-Jährige mit seiner Maschine in einer Kurve unterwegs und neigte sich dabei zu weit auf die Gegenspur. Dadurch sei es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Kleintransporter gekommen – die weitaus schlimmer hätte ausgehen können.

Laut Polizei touchierte der Jugendliche mit seiner linken Hand die Seite des Fahrzeugs, das von einem 38-Jährigen aus dem Gemeinde-Bereich von Manching gesteuert wurde. In der Folge sei der 17-Jährige, der ebenfalls aus dem nördlichen Landkreis Pfaffenhofen stammt, zu Sturz gekommen. Er wurde vom hinzugerufenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Heute wurde gemeldet, dass er mit leichten Verletzungen davongekommen ist. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wurde von den Streifenbeamten auf 250 Euro geschätzt.


Anzeige
zell
RSS feed