Logo
Anzeige
Anzeige

Sozialpädagogin Eva-Maria Schlagenhaufer will in allen Gemeinden ein bedarfsgerechtes Angebot für Familien schaffen. 

(ty) In allen Gemeinden des Landkreises Pfaffenhofen soll ein bedarfsgerechtes Bildungs-Angebot für die dortigen Familien weiter ausgebaut werden. Das ist das Ziel von Eva-Maria Schlagenhaufer. Sie ist die neue Mitarbeiterin für den Bereich Eltern-Bildung in der Abteilung "Familie, Jugend, Bildung" am Landratsamt von Pfaffenhofen. Schlagenhaufer ist Sozialpädagogin (B.A.), Resilienz-Trainerin und selbst Mutter von zwei Kindern. "Einen Ort der Begegnung und des Austausches zu schaffen, miteinander in den Dialog zu gehen und die Bedürfnisse von Eltern in den Fokus zu stellen, ist eine Herzensangelegenheit von mir", sagt sie.

Themenbereiche wie "Resilienz – Starke Eltern, starke Kinder", "Die kindliche Sexualität – ist das normal?", "Freiheit in Grenzen", "Eltern-Kompetenzen stärken" und das große Feld der Kommunikation sollen in Form von Vorträgen, Workshops, Impuls-Vorträgen und/oder Weiterbildungen in Präsenz und online abgedeckt werden, heißt es aus dem Landratsamt. Ebenso möchte die Sozialpädagogin individuelle Vorträge auf Nach- und Anfragen zu aktuellen Themen anbieten. "Die Interessen, Wünsche und Bedürfnisse von Eltern stellen einen wichtigen Teil meiner Arbeitsgrundlage dar. Nur so wird es mir möglich, ein bedarfsgerechtes Angebot zu schaffen und anzubieten", erklärt sie.

Weiterhin ist Eva-Maria Schlagenhaufer als Regional-Beauftragte die Ansprechpartnerin für das Projekt "Elterntalk". Dieses "lebensnahe und wirksame Projekt" gibt es schon seit mehr als zehn Jahren im Landkreis Pfaffenhofen. Schlagenhaufer erläutert: "Die Grundidee dabei ist, dass Eltern Expertinnen und Experten ihrer eigenen Lebenswelt und ihrer Kinder sind und von einem gemeinsamen Austausch mit anderen Müttern und Vätern sehr profitieren." Das Projekt werde von der bayerischen Staatsregierung gefördert. Hierfür werden laufend interessierte Eltern gesucht, die sich als Moderatoren engagieren oder als Gastgeber für einen Talk bei sich zu Hause anbieten wollen.

Themen, die bei einem moderierten Talk besprochen werden, sind zum Beispiel Handy/Smartphone, Internet, Konsum oder Suchtvorbeugung. Die Moderatoren erhalten nach einer Schulung für jeden Talk eine Aufwands-Entschädigung, die Gastgeber ein Gastgeschenk. "Wer Interesse hat, kann gerne mit mir Kontakt aufnehmen", sagt Schlagenhaufer. Sie ist zu erreichen am Pfaffenhofener Landratsamt, Besonderer Fachdienst II – Elternbildung, Hauptplatz 22, 85276 Pfaffenhofen, per Telefon unter 0 16 21 58 18 82 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Anzeige
zell
RSS feed