Logo
Anzeige
stowasser
Anzeige

Das "Bündnis für Familie" im Landkreis Pfaffenhofen feierte heute sein einjähriges Bestehen – mittlerweile sind 56 Partner beteiligt und erste Ergebnisse sind sichtbar. Die Vollversammlung bestätigte die Arbeitsgruppen und ihre Leiter

Video zum Thema

(ty) Zum internationalen Tag der Familie feierte das „Bündnis für Familie“ im Landkreis Pfaffenhofen heute sein einjähriges Bestehen. Auf den Tag genau vor einem Jahr, am 15. Mai 2013, wurde es im Deutschen Hopfenmuseum in Wolnzach aus der Taufe gehoben. Heute wurde im Rahmen der zweiten Vollversammlung in Vohburg auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeblickt und die Weichen für die weitere Zukunft gestellt. 

Wie Landrat Martin Wolf (CSU) erläuterte, gehören dem Bündnis mittlerweile 56 Partner an. Dazu zählen alle 19 Gemeinden des Landkreises, 23 Organisationen, zehn Unternehmen, drei privat engagierte Bürger sowie der Landkreis selbst. „Der Start war mehr als ordentlich“, konstatierte Wolf und dankte allen Beteiligten für deren Engagement. Im Laufe des vergangenen Jahres haben sich die drei gegründeten Arbeitsgruppen bereits mehrmals getroffen, Arbeitsziele abgesteckt und an verschiedenen Projekten gearbeitet.

Die erste Gruppe unter Leitung von Elke Dürr (Leiterin des Sachgebiets Familie, Jugend und Bildung am Landratsamt) befasst sich mit den Themen Kinderbetreuung, Ganztagsbetreuung und Bildung. Hier wurde festgestellt, dass es im Landkreis schon umfassende Angebote für Familien gebe, die allerdings noch zu wenig bekannt seien. Deshalb wurde auf der Internetseite des Landkreises unter http://www.landkreis-pfaffenhofen.de/LEBEN/Familie/BuendnisfuerFamilie.aspx eine Informationsplattform eingerichtet, unter anderem zu Kinderbetreuung, Freizeitangeboten, Initiativen und Hilfen, Vereine und Verbände. Das Portal geht jetzt online und soll laufend weiterentwickelt werden. Aus der Arbeitsgruppe entstand auch das Faltblatt zur „Notfallbetreuung für Kinder“. Es enthält Anlaufstellen, wenn ein Kind erkrankt ist, die Betreuung ausfällt oder ein unaufschiebbarer Termin ansteht.

Feierten das einjährige Bestehen des „Bündnis für Familie“ im Landkreis mit einer Geburtstagstorte: Willi Käser (Regens Wagner Hohenwart, von links), Landrat Martin Wolf, Erik Jensen (Airbus Defence & Space), Elke Dürr (Landratsamt), Werner Weyer (Regens Wagner Hohenwart), Sonja Gaul (Airbus Defence & Space).

Die zweite Arbeitsgruppe, die von Sonja Gaul (Airbus, Defence & Space) geleitet wird, bearbeitet das Themenfeld Beruf und Familie. Als eines der ersten Themen wurde hier die Situation der Schülerbetreuung in den Ferien aufgegriffen. Der Urlaubsanspruch der Eltern reicht oft nicht aus, um für die gesamte Ferienzeit im Jahr eine Betreuung durch die Eltern zu gewährleisten. Das von der Arbeitsgruppe zusammengestellte Faltblatt enthält eine Übersicht der Betreuungsangebote im Landkreis in den diesjährigen Sommerferien. Dazu gehören sechs so genannte Betreuungsinseln, die für alle Kinder – unabhängig vom Wohnort – offen sind , und eine ganze Reihe von Angeboten in den Gemeinden für die jeweils dort wohnenden Kinder.

Beide Faltblätter sind auch auf den Internetseiten des Bündnisses zu finden. Eine Unterarbeitsgruppe „Familienbewusste Unternehmen“ unter Leitung von Frauke Mock (Impulse im Wandel) befasst sich mit den Themen Fachkräftemangel, Sensibilisierung von klein- und mittelständischen Unternehmen sowie der Erarbeitung unterstützender Maßnahmen für Wiedereinsteiger- und Rückkehrerinnen. 

Dem Themenbereich Pflege, Inklusion und Behinderung widmet sich die Arbeitsgruppe 3 unter Leitung von Werner Weyers (Regens Wagner Hohenwart). Auch hier sind konkrete Projekte in der Umsetzung. Eine Tauschbörse soll die Möglichkeit bieten, ein neuartiges karitativ gelagertes, inklusives Netzwerk zu installieren, in dem alle gleichwertige Partner sind. Getauscht werden Dienstleistungen und Waren – wobei jede eingebrachte Stunde den gleichen Wert hat. Außerdem soll die Online-Plattform www.familienratgeber.de der „Aktion Mensch“ im Landkreis etabliert werden.

Zufrieden bestätigte heute die Vollversammlung des Bündnisses die Arbeitsgruppen jeweils unter ihrer bisherigen Leitung. „Mit der Arbeit im Bündnis wollen wir erreichen, die Lebensbedingungen von Kindern, Jugendlichen, Familien und älteren Menschen im Landkreis in kleinen Schritten laufend zu verbessern und die Zusammenarbeit der Generationen und Kulturen zu stärken“, so Wolf. Zusammen mit den weiteren Säulen „Bildung“ und „Senioren“, die auch bereits in Arbeit sind beziehungsweise erste Ergebnisse erzielt haben, stehe der familienaktive  Landkreis auf einem soliden Fundament, befand der Landrat.

Der heutige „Geburtstag“ des „Bündnisses für Familien“ wurde gebührend gefeiert: Die Buben und Mädchen der Vohburger Kindertagesstätte Spatzennest überraschten die Teilnehmer mit einem Ständchen. Mit vielen guten Wünschen für das Bündnis schickten die Kinder ihre Luftballons zum Weitflugwettbewerb auf die Reise. Auch eine Geburtstagstorte fehlte nicht; für die hatte Gabriele Reith gesorgt.  Wer sich für die Arbeit des Bündnisses interessiert oder mitarbeiten möchte, kann sich an Luitgard Starzer beim Landratsamt Pfaffenhofen unter Telefon (0 84 41) 27 19 7 wenden.

Weiterer Beitrag zum Thema:

"Ganz eindrucksvolle Ergebnisse" (Video)

 


Anzeige
RSS feed