Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Ab Samstag stellen Eric Neunteufel und Marcus Berkmann in der Kulturhalle am Ambergerweg Grafiken aus – am Freitagabend ist Eröffnung

(ty) Die Ausstellung „Hände“ der beiden Künstler Eric Neunteufel aus Wien und Marcus Berkmann aus München versteht sich als Hommage an das zweitwichtigste Organ unserer Wahrnehmung, Kommunikation und Bewegung. In der Eröffnungs-Ausstellung der diesjährigen Saison im Neuen Pfaffenhofener Kunstverein präsentieren sie erstmals das Ergebnis von über 100 Grafiken. Gezeigt werden die Radierungen in einem neuen Raum der Kulturhalle am Ambergerweg – von Samstag, 24. Mai, bis 8. Juni. Die Eröffnung in Anwesenheit der Künstler findet an diesem Freitag, 23. Mai, ab 19.30 Uhr bei freiem Eintritt statt.

Im Juni 2008 begegnen sich der Münchner Marcus Berkmann, Jahrgang 1967, und Eric Neunteufel, Jahrgang 1961, erstmals in dessen Werkstatt in Wien. Wenige Wochen später hat sich eine Freundschaft zwischen dem Bildhauer und dem Graphiker entwickelt und der Plan zu gemeinsamen Arbeiten. Noch bevor Neunteufel ein Arbeitsstipendium im Künstlerhaus München antritt, stellt Berkmann eine Serie Radierungen in der Graphikwerkstatt von Eric Neunteufel und Angelika Kreilinger in Wien aus.

Das Zusammentreffen ist geprägt von Gesten der Hände: Abmachungen, Verträge, Einladungen, Zustimmungen und Urteile werden über die Hände, mehr als durch Worte ausgedrückt. Es entsteht die Idee, diese Ausdrucksmittel und die Funktionen der Hand als Druckgrafik anzulegen. Seit der 30. Kalenderwoche 2009 tauschen die beiden Künstler wöchentlich eine Radierung mit dem Motiv Hand per Post aus. Auf identischen Blattformaten gedruckt, entsteht über den Zeitraum von einem Jahr eine Sammlung von über 100 Auseinandersetzungen mit der Erscheinung der Hand und deren Funktion. Früh beginnen die Arbeiten, sich gegenseitig zu beeinflussen. 

Zur Ausstellung in der Pfaffenhofener Kulturhalle kommen 104 Radierungen, ergänzt um Texte und weitere Arbeiten zum Thema. Geöffnet donnerstags und freitags jeweils von 16 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags jeweils von 14 bis 18 Uhr.


Anzeige
RSS feed