Logo
Anzeige
zell
Anzeige

Eine junge Frau hat heute mit ihrem Pkw beim Ausparken die Umrandung des Pfaffenhofener Traditionsgehölzes beschädigt und sich aus dem Staub gemacht – doch die Polizei ist ihr längst auf der Spur

(ty) Eine junge Frau ist heute Vormittag mit ihrem Auto auf dem Pfaffenhofener Hauptplatz gegen den Maibaum gekracht und hat die Umrandung des Traditionsgehölzes beschädigt. Kann passieren, denkt man sich – allerdings hat sich die Frau dann eben nicht um den angerichteten Schaden gekümmert, sondern sich mit ihrem Pkw aus dem Staub gemacht. Jedoch ist die Polizei der Fahrerflüchtigen bereits auf der Spur – und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis ihr Ärger ins Haus steht.

Ein Zeuge hatte der Polizei mitgeteilt, dass gegen 10.40 Uhr eine Pkw-Lenkerin, zwischen 20 und 30 Jahre alt, beim Rückwärts-Ausparken mit ihrem Wagen gegen die hölzerne Umrandung des Maibaums gestoßen ist. Durch das Missgeschick wurde der Metallrahmen der Umrandung eingedrückt; der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. 

Da dank der genauen Beobachtung des besagten Zeugen aber das Kennzeichen des unfallflüchtigen Pkw bekannt ist, konnte die Streifenbesatzung schnell den Halter des Autos ermitteln – es handelt sich um eine Firma aus Frankfurt. Über das Unternehmen werde nun sicherlich festzustellen sein, wer zum Tatzeitpunkt das Fahrzeug gelenkt hat, so ein Polizeisprecher.


Anzeige
RSS feed