Logo
Anzeige
Anzeige

Bei einem Aktionstag in Pfaffenhofen haben Brummi-Fahrer heute Einblick in ihren Beruf gegeben  – und vor allem ein großes Herz für behinderte Menschen bewiesen

(zel/ty) Das Stück „Ruf Teddybär eins-vier“ von Johnny Hill aus dem Jahr 1979 ist eigentlich kein Lied, sondern vielmehr eine von Country-Klängen unterlegte, gesprochene Geschichte – die allerdings so eindringlich und rührend ist, dass sie nicht von ungefähr zum Kult-Stück für Trucker geworden ist. Und Johnny Hill, der eigentlich Feri Gillming heißt und aus Österreich kommt, hat sie damals eine Goldene Schallplatte beschert. 

 

"Ruf Teddybär eins-vier" von Johnny Hill.

Auf den Spuren von „Ruf Teddybär eins-vier“ wandelten heute zahlreiche Lastwagenfahrer aus der Region, die zu einem Aktionstag eingeladen hatten. Nach dem Treffen am Euro-Rastpark Schweitenkirchen am Vormittag fuhren sie im Konvoi zum Pfaffenhofener Volksfestplatz, wo den ganzen Nachmittag über ein buntes Programm geboten wurde – eine Mischung aus Unterhaltung, Information, Musik, Spiel und Spaß.

Natürlich gab es auch ein paar Tanz-Einlagen.

Der Tag stand unter dem Motto „A Heart for Life an Trucks“. Auf vielen Lastwagen waren Transparente mit diesem Schriftzug angebracht – zuweilen mit der Ergänzung: „Wir leben Teddybär eins-vier.“ Denn der heutige Aktionstag, den Cindy Scheppe federführend auf die Beine gestellt hatte, sollte nicht nur Einblicke ins Berufsleben der Kraftfahrer geben, sondern Menschen mit Behinderung aus der Region sollten ein paar unvergessliche Stunden erleben. „Ein Tag, an dem wir Fahrer den Menschen auch zeigen wollen, dass wir mehr bewegen können als unsere Lastwagen“, hatte Scheppe schon im Vorfeld betont.

Das Motto des Tages.

Geboten wurde einiges für Alt und Jung. Vom Malwettbewerb übers Luftballonfliegen bis hin zu einer „Dschungelprüfung“, vom Glücksrad über einen Parcours für behinderte Menschen bis hin zu zwei Hüpfburgen. Es wurde gegrillt und es gab Kaffee und Kuchen. Zwei Fahrschul-Lkw standen bereits, wenn Laien die Welt einmal aus der Sicht eines Brummifahrers sehen wollten. Zwischendurch gab es Tote-Winkel-Schulungen – und natürlich jede Menge Live-Musik und die eine oder andere Einlage.

Heute Abend, seit 19 Uhr, klingt der Tag für die Trucker und für alle, die mögen, im Euro-Rastpark in Schweitenkirchen aus, wo bei freiem Eintritt eine Party mit Live-Musik steigt.

Apropos Musik: „Ruf Teddybär eins-vier“ von Johnny Hill ist übrigens die deutsche Version des Stücks „Teddy Bear“ von Red Sovine aus dem Jahr 1976.

"Teddy Bear" von Red Sovine, die Vorlage für den Hit von Johnny Hill.


Anzeige
RSS feed